Batteriekapazität

Die Technik der BMW - C - Evolution.
MosquitoJG
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Sep 2020, 20:55
Postleitzahl: 6264
Motorrad Scooter: BMW C1

Re: Batteriekapazität

Beitrag von MosquitoJG » Sa 12. Sep 2020, 21:46

Hallo zusammen,

vielen Dank für diese ausführlichen Berichte.

Ich war eigentlich kurz davor, mir einen C Evolution LR anzuschaffen. Aber solche Sachen wie mit diesem Update und dann Reichenweitenverringerung bereits deutlich unter 20.000 km oder nach schon wenigen Jahren sind genau das, was mich an der E-Technik gemäss dem derzeitigen Stand abschreckt.

Ich bin bis vor einiger Zeit einen BMW C1 gefahren und der Tank war auch nach 15 Jahren immer noch gleich voll wie am ersten Tag. Es machte auch nichts, wenn ich den Roller mal 3 Jahre im Keller stehen liess, ausser die Starterbatterie zu erneuern natürlich.

Was mich halt immer genervt hat, ist das Geknattere und dass ich alle 200 km zu einer Tankstelle extra hinfahren muss, anstelle über Nacht einfach zu Hause zu laden, wo das Gefährt dann sowieso steht. Hinzu kommen die horrenden Wartungskosten und Intervalle alle 7.50 km mit 500 Euro aufwärts – da kann man auch einen 7er BMW fahren.

Deswegen möchte ich nach wie vor gerne auf «E» umsteigen.

Der BMW C Evolution scheint mir aber nicht perfekt geeignet zu sein. Was ist mit dem Akku in 5 oder 10 Jahren? Dass man das ganze Fahrzeug zerlegen muss und nicht einfach modular austauschen kann??

Jetzt schaue ich mir mal diesen neuen Seat e-Sscooter an, der nächstes Jahr auf den Markt kommt, bzw. das bereits existierende Modell der Firma Silence.

Anfangs fand ich den zu «mickrig», gerade für auch Überlandfahrten wäre der BMW C Evolution schon ausgewachsener, aber wenn ich es mir im Detail ansehe, dann könnte der Seat/Silence S01 reichen: Ich fahre meistens Landstrasse und der schafft knapp 100 km/h. Hier in der Schweiz gilt zudem Tempo 80 auf der Landstrasse, also damit werde ich bestimmt kein Hindernis. Reichweite von 115 km passt auch. Könnte gerne mehr sein, aber ist dann eben so wie ein C Evolution ohne LR.

Was mich aber besonders beeindruckt: Der Akku kann einfach entnommen werden. Wenn es da also mal so Probleme gibt wie hier mit Kapazitätsverlusten, dann wird man den einfach do-it-yourself austauschen können ohne das ganze Teil zu zerlegen für horrende Arbeitskosten. Vielleicht gibt es in der Zukunft auch so ein einfaches Reichweiten-Upgrade.

Als Zweites beeindruckt mich, dass da unter den Sitz gleich 2 Helme passen. Also doppelter Stauraum obwohl das Teil viel kleiner aussieht als ein C Evolution.

Wenn es stimmt, dass der Preis bei etwa 6-7000 Euro liegt, also nur halb so viel wie ein C Evolution, dann muss ich mir das überlegen.

Nicht, dass es mir darauf ankäme, ich hätte BMW durchaus die 15k€ überwiesen, aber dann erwarte ich einfach mehr Zukunftssicherheit, nicht solche Spielchen wie hier mit diesem Update oder dass ich den Akku nach 7 Jahren oder 50.000 km mal relativ unkompliziert erneuern kann für Kosten unter vielleicht 3-4.000 Euro, also das aufsummiert, was ich an Wartung für einen Verbrenner in der Zeit bezahlt hätte. Gerne wechsel ich auch später mal wieder auf BMW zurück, wenn die den C-Evolution überarbeiten oder sogar wieder mit Dach anbieten als Alleinstellungsmerkmal. Den Silence kriege ich dann bestimmt gut wieder verkauft oder mein Sohn ist dann soweit, um ihn zu fahren.

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 373
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

Jetzt noch einen C evolution LR anschaffen?

Beitrag von Ojo » So 13. Sep 2020, 07:24

Hallo Moskito,

ich bin nach wie vor begeistert von meinem C evo LR mit nunmehr über 26.000 km Laufleistung und weiterhin uneingeschränkter Kapazität der Hochvolt-Batterie, aber heute würde ich den Super Soco CPX zumindest zur Probe fahren: https://www.vmotosoco.de/cpx Immerhin kostet er nur ein Drittel des C evo LR und die beiden Energiespeicher sind entnehmbar. Vmax und Reichweite sind m.E. für den urbanen und suburbanen Einsatz vollkommen ausreichend.

Bei BMW kann ich mir nur vorstellen, dass sündhaft teure Konkurrenzprodukte gebaut werden, die am Ende wieder kaum Abnehmer finden werden. Man möchte eben "Premium-Hersteller" sein.

Mein C evo hat den Vorteil, dass ich mit meinen 195 cm Körpermaß wenigstens einigermaßen bequem die gesamte Reichweite von ca. 170 km an einem Stück "aussitzen" kann.
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 30.000 km
R1250RT "Sport" 05/2021

Cevolution
Beiträge: 11
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 16:48
Postleitzahl: 85293
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Cevolution » Di 15. Sep 2020, 16:14

Also Mosquito - aufgrund einer negativen Schilderung in einem Forum würde ich wenig drauf geben. Du kannst den Seat nicht mit dem C-Evolution vergleichen, das sind Äpfel / Birnen Vergleiche. BMW Hochvolttechnik vergleichen mit (billiger) Niedervolttechnik. Die Zuverlässigkeit der BMW Batterie-Module gab noch nie (auch beim i3) nie Anlass zur Kritik. Ich kenne einen mit >53TKM auf seinem C-Evolution und in französischen Foren gibt es viele User mit sehr hohen Kilometerleistungen - in Paris sind die C-Evolution sehr weit verbreitet.
Was für einen würdest Du kaufen: Bei dem Preis wahrscheinlich einen neuen Long Range? Falls Du "nur" die 11KW Variante kaufen würdest: Auch die hat drei Zellmodule drin und wenn da tatsächlich die Kapa mal nachlassen würden, würde das durch die anderen Zellen ausgeglichen, so dass selbst nach vielen Jahren noch die ursprüngliche Kapazität von >8KWh erhalten bleiben würde.
Die ILM (intergriertes Lademodul) sind wohl inzwischen auch zuverlässiger als die ersten.

Michel
Beiträge: 13
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:56
Postleitzahl: 86701
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Michel » Sa 19. Sep 2020, 11:42

Cevolution hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 16:14
Auch die hat drei Zellmodule drin und wenn da tatsächlich die Kapa mal nachlassen würden, würde das durch die anderen Zellen ausgeglichen, so dass

Arbeitet das BMS beim c wirklich noch so?

Cevolution
Beiträge: 11
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 16:48
Postleitzahl: 85293
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Cevolution » Mo 23. Nov 2020, 16:56

Ja

Antworten