Seite 13 von 15

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mo 31. Aug 2015, 17:13
von lederkombi
Aha. Hier von 20% reden und dann sind es hier "nur" noch 7PS: viewtopic.php?f=9&t=908

Und gemäss Diagramm sind es die absolut üblichen 1.6kW zusätzlich am Hinterrad. 1.6kW sind ca. 2.2PS. Im Motor dürften das so ca. 2.5..2.9PS mehr durch Deinen PC sein.

Womit die Welt wieder normal dreht. rauch

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mo 31. Aug 2015, 22:02
von Mariusz
Bitte 2 Begriffe strikt trennen: Motorleistung und Leistung am Hinterrad. Alles andere ist wirklich sehr anstrengend. arg
...und natürlich nicht die ein- und ausgangsmessung miteinander vergleichen, sondern die Messung ohne- und mit pc5.

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Di 1. Sep 2015, 22:54
von lederkombi
Und wir machen uns Gedanken über Gewichte, Kupplungen und Co.

Dies hier ist Low-Tech vom Feinsten oder Gröbsten: https://www.youtube.com/watch?v=YC1UiFMW-J8 :lol:

Ah ja, der bastelt da in seinem Wohnzimmer...sieht man im letzten Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=pz5x_kzgKhE

Wie würde da Oblix sagen? Eben. plemplem

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2015, 17:29
von Mariusz
Hallo Gemeinde, also heute kamen und die Pulleys Käseecken raus und J.Costa rein. Ergebnis: keine der Rollen war gekippt (s. Bilder). Lediglich die Gleitstücke waren recht locker drin. Ich schätze den Spielraum auf etwa 1-2 mm. Bilder der Vario anbei. Über Costa kann ich noch nichts berichten, da ich diese mit ca. 300 km zunächst einfahren muss. Fortsetzung folgt. winkG

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Di 26. Jul 2016, 18:10
von x9uwe
Liebe 650 GT Fahrer , mich interessierte der EINBAU von Dr. Pulley und nicht irgendwelche Mallosis oder Polin`s u. Konsotren !!! Leider kam da keine klare Aussage zustande ! Also habe ich mir die 30 Gr. schweren Rollen einschl. der passenden Gleitstücke gekauft u. einbauen lassen ( BMW Fachwerkstatt ). Ergebnis : mehr enttäuschend , als himmelhoch jauchsen ! Die Anfahrbeschleunigung war fast wie immer , der Durchzug bei ca. 90 km/h - 130. km/h war spürbar schneller , auch nach 130 km/h zog sie noch gewaltig ab , aber leider riegelte der Motor schon bei 168km/h im Begrenzer ab ! Vorher lief sie bis über 180 km/h ohne Begrenzer weiter !!! Außerdem hat sich der Spritverbrauch leicht erhöht , so kann ich keine 340 Km mehr schaffen , sondern nur noch knapp 300 Km. Ergebniss für mich : unbefriedigend . Denn die Maßgabe war ,keine Drosselung der Höchstgeschwindigkeit , weswegen ich auch nur die 30 er Rollen genommen habe ,und nicht die kleineren 28`. Ich lass sie erst einmal weiterlaufen und werde bei der nächsten Inspektion entscheiden , ob Rückrüstung auf`s Original oder weiter Eingriffe mit leichteren Rollen und HIT Kupplung von Dr. Pulley andere Ergebnisse bringen !? LG. X9uwe

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mi 27. Jul 2016, 16:48
von Tiroler
Ich vermute, da ist beim einbauen was nicht korrekt gelaufen!

Mit 30 gr. sollte der Rolller nicht in den Begrenzer laufen!!
Zur Erinnerung : mit meinen 28 gr. kein Begrenzer und 193 km/h nach GPS.

Vielleicht kann der Dirk auch was dazu sagen....

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Do 28. Jul 2016, 07:07
von Hayo
Habe auch die 28er drin. Beschleunigung deutlich besser, Verbrauch 5,2 l, GPS 187 km/h mit Givi Tourenscheibe, Beinschildverbreiterung, Handschützern und Topcase.

Mit Tapatalk über's Handy

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Do 28. Jul 2016, 08:26
von waldstaedter
Das Thema Pulley gehört hier ja zu den "Top-Themen" cofus cofus

Die Beiträge lassen sich in 2 große Gruppen aufteilen:
1. zufriedene Pulley-Fahrer :D
2. unzufriedene, weil
- die Rollen kippen oder
- direkt falsch eingebaut wurden (sogar von BMW-Fachwerkstätten!!!) :o

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Do 27. Okt 2016, 16:31
von ddirk
x9uwe hat geschrieben:Liebe 650 GT Fahrer , mich interessierte der EINBAU von Dr. Pulley und nicht irgendwelche Mallosis oder Polin`s u. Konsotren !!! Leider kam da keine klare Aussage zustande ! Also habe ich mir die 30 Gr. schweren Rollen einschl. der passenden Gleitstücke gekauft u. einbauen lassen ( BMW Fachwerkstatt ). Ergebnis : mehr enttäuschend , als himmelhoch jauchsen ! Die Anfahrbeschleunigung war fast wie immer , der Durchzug bei ca. 90 km/h - 130. km/h war spürbar schneller , auch nach 130 km/h zog sie noch gewaltig ab , aber leider riegelte der Motor schon bei 168km/h im Begrenzer ab ! Vorher lief sie bis über 180 km/h ohne Begrenzer weiter !!! Außerdem hat sich der Spritverbrauch leicht erhöht , so kann ich keine 340 Km mehr schaffen , sondern nur noch knapp 300 Km. Ergebniss für mich : unbefriedigend . Denn die Maßgabe war ,keine Drosselung der Höchstgeschwindigkeit , weswegen ich auch nur die 30 er Rollen genommen habe ,und nicht die kleineren 28`. Ich lass sie erst einmal weiterlaufen und werde bei der nächsten Inspektion entscheiden , ob Rückrüstung auf`s Original oder weiter Eingriffe mit leichteren Rollen und HIT Kupplung von Dr. Pulley andere Ergebnisse bringen !? LG. X9uwe

Hat sich das jetzt inzwischen geklärt? Die waren mit Sicherheit falsch eingesetzt, das ist ein typisches Verhalten dann!

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Sa 29. Okt 2016, 08:09
von Dolderbaron
Hallo Leute
hat eigentlich schon einer Erfahrung mit Dr. Pulley im Modell 2016.

Gruss
Dolderbaron

ThumbUP winkG

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 19:35
von x9uwe
Ich habe bei meinem B M W 650GT bei der 20.000 Inspektion die Dr. Pulley Rollen SR 3020R/8-30 mit den Gleitstücken SP3020-AH von der Fachwerkstatt ZTK Schneverdingen einbauen lassen ! Meine Hoffnung und Grund der ganzen Aktion war , nachdem ich mit Dirk ( Mr. Dr. Pulley) gesprochen hatte , das der Roller unten herrum schneller wird , die Geräuschkulisse sich positiv verändert ,und die Endgeschwindigkeit sich nicht verändert . Mir wurde sogar noch die leichtere Version SR 3020 /8-29 mit gleichen Gleitstücken empfohlen !! Mit der Aussage : Funktioniert gut ! ! ! Leider ist das Ergebnis das Gegenteil ! Ich habe eine kaum spürbare bessere Beschleunigung , die Geräuschkulisse ist die selbe , und das wichtigste für mich , die Endgeschwindigkeit !! Diese ist nun bei 160 km/h zu Ende ! Abgerdrosselt ! Vorher fuhr ich lt. Tacho satte 180 km/h . Und ich habe extra noch die 30 er Rollen statt der empfohlenden 29.er Rollen genommen ! Also Finger weg von Dr Pulley , wenn du gut unterwegs sein willst. Ich rüste bei der nächsten Inspektion wider zurück auf meine Originalrollen ! Wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest u. einen Rutsch ins neue Jahr . party Sekt party

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 19:47
von x9uwe
Ich habe bei meinem B M W 650GT bei der 20.000 Inspektion die Dr. Pulley Rollen SR 3020R/8-30 mit den Gleitstücken SP3020-AH von der Fachwerkstatt ZTK Schneverdingen einbauen lassen ! Meine Hoffnung und Grund der ganzen Aktion war , nachdem ich mit Dirk ( Mr. Dr. Pulley) gesprochen hatte , das der Roller unten herrum schneller wird , die Geräuschkulisse sich positiv verändert ,und die Endgeschwindigkeit sich nicht verändert . Mir wurde sogar noch die leichtere Version SR 3020 /8-29 mit gleichen Gleitstücken empfohlen !! Mit der Aussage : Funktioniert gut ! ! ! Leider ist das Ergebnis das Gegenteil ! Ich habe eine kaum spürbare bessere Beschleunigung , die Geräuschkulisse ist die selbe , und das wichtigste für mich , die Endgeschwindigkeit !! Diese ist nun bei 160 km/h zu Ende ! Abgerdrosselt ! Vorher fuhr ich lt. Tacho satte 180 km/h . Und ich habe extra noch die 30 er Rollen statt der empfohlenden 29.er Rollen genommen ! Also Finger weg von Dr Pulley , wenn du gut unterwegs sein willst. Ich rüste bei der nächsten Inspektion wider zurück auf meine Originalrollen ! Wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest u. einen Rutsch ins neue Jahr . party Sekt party

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Mi 21. Dez 2016, 22:55
von Mariusz
Also zu dem neuen Roller kann ich nichts sagen. Bei dem alten c600 wäre die Diagnose glasklar: die Rollen sind falsch herum in der "Fach" Werkstatt eingebaut worden. Dann nämlich ist bei ca. 160 km Schluss. Ist der Einbau korrekt steigt die vmax um ca. 5-10 km/h. Also alles raus und korrekt montieren (lassen?) :D

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 05:47
von Dolderbaron
Stimmt!!!
Hatte das selbe Problem, Käseecken richtig rein und siehe da .......
Die Beschleunigung ist untenrum ist agiler und am Berg merkst du es erst recht.
Ich fahre die neue jetzt, Beschleunigung ist doch top.
Warum hier Käseecken!!!!

Gruss
Dolderbaron
ThumbUP winkG

Re: Erfahrungen mit Dr. Pulley

BeitragVerfasst: Do 22. Dez 2016, 21:56
von waldstaedter
Hallo xuwe,

ich und andere hier sind wohl verwirrt: hast Du nun den 2016er GT oder noch einen alten??

Also mit den Pulleys geht es ja hin und her: eine echte Hass-Liebe!!

Vor einiger Zeit hat ein User aus Wien die Idee gehabt, die Rollen vom Kymco Myroad einzubauen!
Haben (glaube ich) 28gr. und damit wird die Beschleunigung deutlich verbessert! Endgeschwindigkeit bleibt wohl identisch.
Vorteil: Falscheinbau fast unmöglich und das "berühmte" Kippen der Käseecken kann auch nicht passieren!
Ich werde es bei der 20000er mal ausprobieren!