Bremsbeläge

Die technische Seite der C 600 Sport - C 650 GT - C600Sport - C650GT.

Re: Bremsbeläge

Beitragvon Bärle » So 24. Sep 2017, 16:20

Servus,
nimm die Lukas oder die Brembos.(die Lukas sind günstiger wie die Brembos) Der Roller hat auch keine anderen Bremsen als die Motorräder. ThumbUP
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 256
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 17:20
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport

Re: Bremsbeläge

Werbung

Werbung
 

Re: Bremsbeläge

Beitragvon SM-T 990 » Mo 9. Okt 2017, 21:23

Hallo,

möchte mich hier zum Thema - Fremdbeläge - auch mal einklinken.
Auch ich empfand die originalen Bremsbeläge nicht als Highlight hinsichtlich Wirkung und Dosierung (vor allem wenn man zwischen dem Scooter und einer KTM SMT 990 wechselt).
Habe dann, bei 1500 Km, komplett auf Sinter-Metall-Beläge von EBC gewechselt und bin, wie bereits in Vergangenheit bei anderen Bikes, wieder völlig zufrieden mit diesen Belägen. Sie bremsen mit klarem Druckpunkt, guter Dosierung und besserem Biss als die BMW-Beläge.

Kostenpunkt für alle 3 Sätze lag bei rund 55,- €, da kann man nicht meckern. ThumbUP

Sollte jemand dennoch Interesse an den ausgebauten Original-Belägen haben, kann sich gerne bei mir melden.

Gruss
Uwe
Benutzeravatar
SM-T 990
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 19:25
Postleitzahl: 85101
Motorrad Scooter: C 600 Sport Edition

Re: Bremsbeläge

Beitragvon waldstaedter » Di 10. Okt 2017, 20:12

Hallo,

hinten sind beim C6xx eigentlich "organische" Beläge vorgeschrieben!
Bin mal gespannt, ob da bei Dir was "passiert"?!

Der Preis ist natürlich topp!! Allerdings habe ich noch nie was von EBC gehört!
Was weiß man über die und deren Produkte?
waldstaedter
 
Beiträge: 477
Registriert: So 7. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Raum Heidelberg
Postleitzahl: 69412
Motorrad Scooter: BMW C600 Sport

Re: Bremsbeläge

Beitragvon SM-T 990 » Do 12. Okt 2017, 20:10

Hallo,

hier mal 2 Links, zur Webseite von EBC und zu einem Testbericht in der Motorrad:

http://www.ebc-brakes.de http://www.motorradonline.de/bremsen/te ... 07502.html

Wie bereits erwähnt, fahre ich die Teile schon seit etlichen Jahren in verschiedenen Motorrädern und war immer sehr zufrieden.
Was soll deiner Meinung nach "passieren"? Einen gegf. etwas höheren Scheibenverschleiß nehme ich für die spürbar bessere Bremsleistung in Kauf.
Das bei div. Bikes (und auch bei unserem Roller) hinten ein "schlechterer" Bremsbelag (oft auch als LF benannt) verbaut ist, stimmt.
Das stammt m. E. aber noch aus der "Vor-ABS-Zeit" damit das Hinterrad bei einer schärferen Bremsung (in Verbindung mit der Vorderbremse) nicht überbremst wird, blockiert und dann das Teil seitlich ausbricht - was bei vielen Fahrern evtl. aus Schreck zum Sturz führen könnte.

Gruss
Uwe
Benutzeravatar
SM-T 990
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 19:25
Postleitzahl: 85101
Motorrad Scooter: C 600 Sport Edition

Re: Bremsbeläge

Beitragvon waldstaedter » Do 12. Okt 2017, 21:08

Danke für Deine Erläuterungen!
waldstaedter
 
Beiträge: 477
Registriert: So 7. Jun 2015, 11:14
Wohnort: Raum Heidelberg
Postleitzahl: 69412
Motorrad Scooter: BMW C600 Sport

Vorherige

Zurück zu Technik - C 600 Sport - C 650 GT - C600Sport - C650GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast