Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Alle Infos rund um die C 600 Sport - C 650 Sport.

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon waldstaedter » Mi 28. Sep 2016, 20:58

ronne hat geschrieben:Ich frage mich woher ihr es habt das der Roller nur 40PS am Hinterrad hat? Hat wohl einer immer aufgerundet.


Stimmt genau!!!
Ich wundere mich auch schon die ganze Zeit über diese Leistungsangabe!
Im "Motorrad" wird ja bei Tests immer auch die Leistung am Hinterrad gemessen und da erinnere ich mich an eine Zahl von ca. 48 PS für die C600/650!!!

Außerdem sind solche Diskussionen zwar sehr amüsant zu lesen, jedoch völlig müßig!!! arg arg arg

Es ist wie beim Computer: Wenn es ein Problem mit dem PC gibt, liegt es meistens nicht am Computer, sondern am Nutzer,der davor sitzt!!!

Beim Motorrad bzw. Roller ist es genauso: das "Problem" sitzt auf dem Roller und nicht im Roller!!!

Es gibt Fahrer hier im Forum, die hängen mit einer C600 jedes Motorrad gnadenlos ab clap clap
und andere werden selbst von 125ern überholt!! finger finger


Also Probefahrt machen und selbst entscheiden, ob die Leistung reicht!!!!
waldstaedter
 
Beiträge: 485
Registriert: So 7. Jun 2015, 10:14
Wohnort: Raum Heidelberg
Postleitzahl: 69412
Motorrad Scooter: BMW C600 Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Werbung

Werbung
 

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Evel » Do 29. Sep 2016, 07:49

@Lederkombi
dann ist das tatsächlich dein persönliches Empfinden, das ich aber so nicht habe :shock:
vielleicht fahre ich ja auch wie ein Opa :( , oder du mußt mal richtig am Kabel ziehen :mrgreen: Scherz!!!

@Waldstaedter
das sehe ich genau so wie du ThumbUP

Gruß
Frank
Jetzt Honda Xadv
Benutzeravatar
Evel
 
Beiträge: 19
Registriert: So 24. Jul 2016, 15:31
Wohnort: Mülheim-Ruhr
Postleitzahl: 45472
Motorrad Scooter: C600 Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon imike » Do 29. Sep 2016, 09:38

Hallo.

Ich fand auch sehr blöd, dass keine Test, oder Bericht von Ansicht der Sozius gibt. Besonders beim großem Rollern ist es häufig zu sehen, dass man zu zweit fährt. nogo

Die bequeme und großer Sitzfläche beim GT ist wirklich top, allerdings hat die Nachteil, dass zwischen Top-Case und Fahrer zu viel Platz bleibt. Wenn Sozius nicht so kräftig aufgebaut ist, wie meine Frau (wiegt nur 58 kg und 172 cm groß, bin 100 kg und 185 cm groß) kann bei starken Anfahren nach hinten rutschen und auf die Top-Case Polsterung prallen. Zu nah an den Fahrer sitzen ist unbequem für Fahrer und für Sozius auch. arg

Anfahren auf Bergen.
Viele von euch berichten, dass die Moped Berg auf keine Kraft angibt. Schwachsinn: cofus
- Wenn man von stärkerem Motorrad auf kleinere umsteigt klar merkt man Unterschiede! Ich fahre auch mit ein 125-er Roller und der zieht natürlich nicht so, wie mein GT. Ich bin mit mein GT absolut zufrieden, der Moped zieht wie Sau und Überholung ist auch kein Problem. Klar, ohne Sozius und Gepäck mit halbe Tank und niedrige Fahrergewicht merkt man schon Unterschiede. Nach meine Meinung Berg auf ist eine Frage die Beladung und Schwerpunkt.
- Die GT und Sport hat nur 15“ Felgen, klar greift weniger an, als z.B. der Honda Integra (der hat 17“ Felgen). Ich habe die auch gefahren und Honda hat gewonnen, obwohl nur 45 PS hatte!
- Bereifung. Pro: weiche Reifen greifen besser an die Boden, als härtere Reifen. Contra: mit härteren fährt man schneller an, Bodenhaftung in Kurven etwas schlechter. Ich habe immer noch Metzeler drauf. Reifendruck hat auch nennenswert.
- Ich würde noch die Einstellung der Windschutzscheibe auch erwähnen. Ob es die Beschleunigung wirklich beeinflusst weiß ich nicht (wahrscheinlich schon), ich würde diesbezüglich eure Meinung/Erfahrung gerne mal hören.

Ich würde noch zwei Punkte bzgl. Fahren mit Sozius erwähnen:
- Helm: Wir fahren mit Schuberth M1 Jethelm mit SRC und sind sehr zufrieden damit. Früher meine Frau hatte Ihre beliebte Caberg Uno an der ein kürzere Scheibe hat und Ihre Auge kriegte fast die gesamte Fahrtwind ab. Mit Integralhelm gibt es dieser Problem natürlich nicht, aber beim viele Scooter-Fahrer Jethelm ist sehr beliebt. Für mich Integralhelm ist keine Option. Beim Stürzen hat aber riesen Nachteil, wenn man auf die Schnauze landet.
- Eine weitere Nachteil Ansicht der Sozius ist während der Fahrt sich sicher und bequem fest zu halten: Meine Frau greift an der Bund meine Jacke, ist aber keine Sicherheit. Es gibt zwar ein Griffgurt von Louis für z.B. Kinder die der Fahrer tragen soll für mich war es sehr unbequem. nogo

Für uns macht jeder WE loszufahren, macht sehr viel Spaß und würde kein andere Scooter kaufen. Ich habe andere Groß-Scooter ausprobiert, wie T Max 530, Honda Integra, sind nicht schlecht, aber für Sozius ist ne riiiiesen Sch… plemplem
Schöne Grüße aus dem Ammertal.
Benutzeravatar
imike
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 11:17
Postleitzahl: 72119
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon lederkombi » Do 29. Sep 2016, 19:55

Es stimmt schon, es sind mehr wie 40PS am Hinterrad, ich meine etwas von 44..46PS gelesen zu haben. Das ist aber nicht das Entscheidende, sondern das Drehmoment und das Gesamtgewicht. Dass der Roller alleine eine Rakete ist, würde ich jederzeit unterschreiben (habe ja sogar ein Video dazu bei youtube). Aber zu zweit ist meine Erfahrung eben nicht ganz so genial, sobald man da am Berg (ich rede von echtem Berg, wie z.B. Stilfserjoch!) anfahren will, gibt das Probleme. Nicht beim ersten Mal, aber beim zweiten oder dritten Mal hat das die Kupplung und auch die Vario nicht ganz so gern. Bitte versucht es selber...

Wegen dem Überholen: Klar gehen da die Meinungen auseinander, aber für mich zählt jede Sekunde beim Überholen und da getraue ich mit zu zweit nicht mehr, definitv. Es sei denn bei sehr geringen Geschwindigkeiten. Aber mit 60 oder 80 noch rasch ein Auto holen, das wird mir zu gefährlich. Ich bin jetzt soeben aus dem Südtirol zurück und habe einige Roller gesehen, alleine sind die schnell, sogar sehr schnell, vor allem in den Spitzkehren! Aber zu zweit waren die schnarchlangsam. Mir ist klar, dass schnarchlangsam sehr subjektiv ist.
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Benno » Do 29. Sep 2016, 20:00

Für mich ist das eindeutig. Am Berg ist mein 2016er GT nicht die Granate; es geht natürlich, aber meine vormalige F 800 GS ging da deutlich besser. Aber die kann ich halt nicht mehr fahren, also lebe ich damit.
---------------------------------
Grüße aus dem Münsterland
Benno aus Dülmen
Benutzeravatar
Benno
 
Beiträge: 428
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 10:29
Wohnort: Dülmen
Postleitzahl: 48249
Motorrad Scooter: C 650 GT 2016

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Bärle » Fr 30. Sep 2016, 10:09

Servus,
hab heute zugeschlagen und einen C 600 Sport schwarz mit Highline mit 1400km neuem Service und 1Jahr Anschlußgarantie inkl. neue Tunneltasche erworben.
Am Mittwoch hole ich ihn,dann schau ma moi. ThumbUP
mfg rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 291
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:20
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Werbung


Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Schanzer » Fr 30. Sep 2016, 18:11

Hi,

wenn Wetter paßt kommst gleich bei mir vorbei winkG

Ausfahrt Ost Großmehring

Wie kommst rauf?
Die linke zum Gruß

BMW C600, was sonst....!
Schwarz mit Highline Paket und Akrapovic
*** http://www.bmw-c-scooter.de ***

Bild
Benutzeravatar
Schanzer
 
Beiträge: 426
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 00:11
Wohnort: Großmehring
Postleitzahl: 85098
Motorrad Scooter: C600 Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Bärle » Fr 30. Sep 2016, 18:37

Servus Stefan,
Meine Frau fährt mich gleich morgens um 8 rauf mit dem Auto, dann übernahme und Heimfahrt. Muss ja anschließend in die Arbeit.
mfg rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 291
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:20
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon lederkombi » Fr 30. Sep 2016, 19:59

imike hat geschrieben:- Die GT und Sport hat nur 15“ Felgen, klar greift weniger an, als z.B. der Honda Integra (der hat 17“ Felgen). Ich habe die auch gefahren und Honda hat gewonnen, obwohl nur 45 PS hatte!

Das ist logisch, die Honda hat KEINE Variomatik! Und mit den 17, 15 oder was auch immer Rädern hat das nun wirklich keinen Zusammenhang, bzw. allenfalls einen akademischen Zusammenhang = in der Praxis nicht relevant.

imike hat geschrieben:- Bereifung. Pro: weiche Reifen greifen besser an die Boden, als härtere Reifen. Contra: mit härteren fährt man schneller an, Bodenhaftung in Kurven etwas schlechter.

Weder rein praktisch, noch theoretisch lässt sich solches begründen, im Gegenteil! Mit einem "weichen" Reifen fährt man schneller an. Wieso? Weil ein weicher Gummi mehr Grip erzeugt und dadurch weniger Schlupf (beim Anfahren!) entsteht. Das Problem beim Anfahren ist die "theoretisch" unendlich hohe Beschleunigung ganz zu Begin. Andererseits "rutscht" ein harter Reifen beim Anfahren etwas und dämpft dadurch diesen kurzen Moment der Beschleunigung beim Anfahren. Da wir hier aber von einem Roller reden und diese mittels Riemen und Kupplung anfahren, kann man das komplett vernachlässigen. Daher: der weiche Reifen würde (auch hier nur akademisch) schneller anfahren. Je weniger Schlupf im Gesamtsystem, desto mehr Kraft nach vorne.

imike hat geschrieben:- Ich würde noch die Einstellung der Windschutzscheibe auch erwähnen. Ob es die Beschleunigung wirklich beeinflusst weiß ich nicht (wahrscheinlich schon), ich würde diesbezüglich eure Meinung/Erfahrung gerne mal hören.

Nein, die Scheibe hat beim Anfahren und auch bei geringen Geschwindikeiten keinen Einfluss. Dieser Einfluss stammt einzig vom Windwiderstand und der nimmt quadratisch zu. Damit er bemerkbar wird, muss aber ausreichend Geschwindigkeit vorhanden sein, es ist sogar so, dass eine ideal geformte Scheibe den Luftwiderstand reduziert!

imike hat geschrieben:..macht sehr viel Spaß und würde kein andere Scooter kaufen. Ich habe andere Groß-Scooter ausprobiert, wie T Max 530, Honda Integra, sind nicht schlecht, aber ...
ThumbUP
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Schwarzwaldmax » So 2. Okt 2016, 08:00

Bärle hat geschrieben:Servus,
hab heute zugeschlagen und einen C 600 Sport schwarz mit Highline mit 1400km neuem Service und 1Jahr Anschlußgarantie inkl. neue Tunneltasche erworben.
Am Mittwoch hole ich ihn,dann schau ma moi. ThumbUP
mfg rainer


Hallo Rainer,
Glückwunsch zum C Sport und viel Spaß damit. Gott sei Dank hast du nicht auf die Nörgler gehört ThumbUP

In der Ingolstädter Ecke sind jetzt viele BMWler, das schreit nach einem Treffen Altmühltal. winkG
Gruß aus Württemberg Jetzt HONDA XADV 750
Schwarzwaldmax
 
Beiträge: 182
Registriert: Di 21. Okt 2014, 10:00
Postleitzahl: 75391
Motorrad Scooter: C 600 Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Bärle » So 2. Okt 2016, 09:03

Servus Klaus,
dann hätte ich wahrscheinlich nie Italiener fahren dürfen. Die laufen auch einwandfrei ohne Probleme. Ich werds testen und berichten, wie der C 600 läuft. Momentan schaue ich um Zubehörteile, wenn möglich fertige ich so viel wie möglich selber an.
Habe ich bisher immer so gemacht. Das ist genau so schön wie fahren für mich. Die Kleinigkeiten machen es aus.
mfg rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 291
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:20
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon gasmann » Mo 3. Okt 2016, 14:02

Hallo zusammen,
ich klinke mich mal in dieses Thema ein.
Vorgestellt habe ich mich schon vor Jahren; habe bisher nie richtig den Dreh zum BMW Roller gekriegt.
Bis vor kurzem bin ich zweigleisig gefahren:
Triumph Tiger 800 und Kymco xciting 400 i.
Die Triumph ist verkauft, die Kymco steht in mobile.
Ich denke, der C 600/650 Sport vereinigt beide Fahrzeuge. Jetzt zu meiner Frage:
Gibt es eigentlich einen relevanten Unterschied bezüglich des C 600/C 650 ?
Gefahren bin ich mit Beiden. Der C 650 klingt etwas besser; von der Leistung kaum ein Unterschied.
Der C 600 wird als Jahresroller für ca. 8.500 € angeboten, der C 650 ab ca. 10.000 €
Wie ist Eure Meinung?
Gruß
Ernst
Benutzeravatar
gasmann
 
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Dez 2011, 17:00
Postleitzahl: 21365

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon waldstaedter » Mo 3. Okt 2016, 14:41

Hallo gasmann,

sehr interessant Dein bisheriger Fuhrpark!
Ich hatte vor der C600 Sport eine Beverly 350 ST, ein toller Roller!
Als Alternative war der Kymco in der Auswahl, wie warst Du damit zufrieden?

Die Triumph 800 wäre eine Alternative zum Sport, warum hast Du Dich davon getrennt?

Bei Deiner Frage ist unklar, ob Du den Sport mit dem GT vergleichst oder den "alten" C600 Sport mit dem neuen C650?

Zu beiden Alternativen wurde hier schon reichlich dirkutiert, da musst Du einfach mal ein bißchen suchen!

Zum C600 Sport kann ich Dir nach über 13.000km sagen, das ich damit höchst zufieden bin (genügend Power, gute Straßenlage, Alltagstauglichkeit etc.), eine gelunge Mischung aus Roller und Motorrad!!
waldstaedter
 
Beiträge: 485
Registriert: So 7. Jun 2015, 10:14
Wohnort: Raum Heidelberg
Postleitzahl: 69412
Motorrad Scooter: BMW C600 Sport

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon gasmann » Mo 3. Okt 2016, 16:05

Die Triumph hatte ich ganz überwiegend, um mehrtägige Touren zu fahren. Hat in den letzten Jahren jedoch deutlich nachgelassen;
in diesem Jahr bin ich ca. 400 km in Summe gefahren.
Die Kymco hatten wir an sich für unser Wohnmobil angeschafft, da wir häufig nach Italien fahren und ein Roller dort richtig Spaß macht.
In letzter Zeit bin ich immer häufiger Roller gefahren, da das Ganze doch unkomplizierter ist als Motorrad fahren.
Zudem läuft der Kymco mit seine 36 PS und 200 kg Leergewicht schon recht ordentlich. Die Anfahrschwäche habe ich mit Dr. Pu. Rollen eliminieren können. Für 6.000 € bekommt man schon bei Kymco einen anständigen Roller. (Die Hälfte vom BMW C 600)
Nun möchte ich dann aber doch auf BMW umsatteln; der Kick ist dann doch noch ein anderer als mit der Kymco.
Gruß
Ernst
Benutzeravatar
gasmann
 
Beiträge: 14
Registriert: So 11. Dez 2011, 17:00
Postleitzahl: 21365

Re: Fragen zum C600 Sport/C650 Sport!

Beitragvon Bärle » Mo 3. Okt 2016, 16:47

Servus Gasman,
wenn dir die 10000-12000 Euro für den neuen C650Sport oder GT nicht zu viel sind, dann nimm den neuen.
Wobei der GT für mich nie in Frage gekommen wäre egal ob neu oder Vorgänger, da er für mich wirklich unförmig und klotzig ausschaut.(einfach hässlich für mich, ist nur meine Meinung und möchte niemandem zu Nahe treten)
Mir war es zu viel, darum habe ich mich für den Vorgänger entschieden.(2-3000Euro günstiger und trotzdem Neu) Aber Geschmäcker sind ja verschieden. Lass deinen Bauch entscheiden oder den Geldbeutel. Viel Spass bei der Suche.
mfg rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 291
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:20
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport

VorherigeNächste

Zurück zu C 600 Sport - C 650 Sport - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste