Erfahrungen mir C650

Alle Infos rund um die C 650 GT - C650GT.

Erfahrungen mir C650

Beitragvon wolfgang » Fr 26. Sep 2014, 08:29

Ich habe meinen BMW Roller C650 im März 2013 übernommen. Seitdem habe ich 15.500 km abgespult, ohne dass ein größeres Problem auftrat. Nur einmal kam eine Fehlermeldung (ev. zu hohe Temp.) welche auch nach einigen Start und Stilllegungsversuchen nicht erlöschen wollte. Der Roller wurde vom BMW abgeholt und nach Kontrolle wieder ohne Reparatur freigegeben. Auch ich hatte einige Male ein unrundes Beschleunigen aus dem Stand (Kupplungsreißen) das hauptsächlich nach längeren Touren auftrat sich jedoch nach einigen 100 km wieder verflüchtigte. Ich vermute eine Überhitzung im Bereich der Kupplung welche sich dann wieder abschleift. Ich musste nach 7.500 km den Vorder.- und nach 14.000 km den Hinterreifen wechseln. Der Verbrauch der C650 liegt bei mir im Stadtbereich bei ca. 4,5l und im Tourenbereich bei ca. 4.1l/100km. Der Roller wird sowohl als Single als auch mit Sozia betrieben. Die Fahr-eindrücke in der Stadt sind für mich geteilt. Einerseits die Leistungsentfaltung beim Start sind sehr angenehm jedoch die Handlichkeit lässt für einen Fahrer mit 174 cm Körpergröße zu wünschen übrig. Im Überland spielt das Gerät jedoch seine volle Dynamik aus. Das Handling des Rollers ist absolut perfekt und lässt beim Vergleich mit Motorrädern besonders im Bergstraßen-bereich keine Wünsche übrig. Auch auf das Thema Servicekosten möchte ich noch eingehen. Diese liegen beim Vertragshändler bei 10.000 km bei ca. 200 Euro. Der Reifentausch schlägt sich mit ca 130.-vorne und mit ca. 160.- hinten zu Buche. Also sind diese Preise absolut akzeptabel. Zum Schluß möchte ich potentiellen Interessenten raten einmal dieses Ding probezufahren. Eines ist von vornherein klar, ihr werdet keinen schöneren Roller bekommen als den BMW C..... :)G :)G :)G
wolfgang
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 17:40
Wohnort: Linz
Postleitzahl: 4030
Motorrad Scooter: C 650GT

Erfahrungen mir C650

Werbung

Werbung
 

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon Romiman » Fr 26. Sep 2014, 16:12

Da ist was dran. Der GT ist nicht perfekt, aber eine erfrischende Alternative im höchst übersichtlichen Zweizylinder-Roller-Sektor. Ich sehe ihn irgendwie als Mischung aus Burgman 650 (Motorleistung, Stauraum, Wetterschutz) und TMax (Handlichkeit, Fahrwerksstabilität, Design). Wollte eigentlich den Burgman 650 L3 kaufen, hab dann aber beide in Sichtweite zueinander gesehen. Der BMW sah (und sieht) um Jahrzehnte moderner (schnieker, teurer, schneller) aus. (Nur bei den Scheinwerfern (doppeltes Abblendlicht) und dem Cockpit hat der Suzuki die Nase vorn. Dessen nüchternes PKW-Cockpit läßt sich erheblich besser ablesen.)
Unglaublich: Roller, made in Germany!
Benutzeravatar
Romiman
 
Beiträge: 408
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:15
Postleitzahl: 38000
Motorrad Scooter: C650 GT Highline ´13

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon barbie » Do 2. Okt 2014, 11:56

Hallo, mein Roller wurde doch nicht gewandelt..... hatte sich in den letzten Tagen wohl
selbst repariert.... nach der Werkstatt Reparatur im Dezember (Kupplung getauscht) hat er im Sommer schön nach verbrannter Kupplung gestunken und nach Kaltstart beim anfahren gejault.... nicht mehr geruckt!!! man soll nie nie sagen, aber beim nächsten 2 Rad werde ich es mir ganz genau überlegen, ob nochmal BMW. ein Billig kymco, als Vorführer für 7 einhalb.....???? der ist nicht annähernd so gut, wie der BMW, aber billiger und keine Werkstatt besuche außerhalb den Inspektionsintervallen. jetzt die alles entscheidende Frage .... wo sind all die, die auch das rucken hatten??? erfolgreiche Reparatur, verkauft, gewandelt???? oder sind wir mit dem Problem wirklich die absolute Minderheit ?? tschöö Hans
barbie
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:33
Postleitzahl: 64683
Motorrad Scooter: 650gt

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon HDBeemer » Do 2. Okt 2014, 12:46

barbie hat geschrieben:Hallo, mein Roller wurde doch nicht gewandelt..... hatte sich in den letzten Tagen wohl
selbst repariert.... nach der Werkstatt Reparatur im Dezember (Kupplung getauscht) hat er im Sommer schön nach verbrannter Kupplung gestunken und nach Kaltstart beim anfahren gejault.... nicht mehr geruckt!!! man soll nie nie sagen, aber beim nächsten 2 Rad werde ich es mir ganz genau überlegen, ob nochmal BMW. ein Billig kymco, als Vorführer für 7 einhalb.....???? der ist nicht annähernd so gut, wie der BMW, aber billiger und keine Werkstatt besuche außerhalb den Inspektionsintervallen. jetzt die alles entscheidende Frage .... wo sind all die, die auch das rucken hatten??? erfolgreiche Reparatur, verkauft, gewandelt???? oder sind wir mit dem Problem wirklich die absolute Minderheit ?? tschöö Hans


Ich will Dir nicht davon abraten, das nächste Mal eine andere Marke zu wählen - auch andere Eltern haben hübsche Töchter, und auch Töchter von anständigen Eltern können mal auf die schiefe Bahn gelangen.
Aber nur um Deine Erwartungshaltung zu relativieren: mein Nachbar hat sich fast zeitgleich mit mir einen Roller gekauft: ich die BMW GT, er eine Kymco 400. Seither hatte er mehrere ungeplante Werkstattbesuche und ist zweimal ziemlich ungünstig liegengeblieben. Inzwischen hat er sie wieder mit Verlust verkauft und sich eine neue T-Max geholt. Ich hatte bisher anfänglich das Ruckeln beim Anfahren(das jetzt gelöst ist), und ansonsten nur die regulären Jahres-Servicetermine. Ich erinnere mich noch, wie er mich am Anfang hochgenommen hat, dass ich mir solch einen "Luxusroller" leiste, bei dem man doch nur "für den Namen" bezahlt. Ob er wirklich den besseren Deal gemacht hat? Das muss jeder selbst für sich entscheiden...
4 wheels move your body, 2 wheels move your soul...
Benutzeravatar
HDBeemer
 
Beiträge: 304
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 16:31
Wohnort: Zürich/Schweiz
Postleitzahl: 8902
Motorrad Scooter: BMW C650 GT

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon lederkombi » Do 2. Okt 2014, 13:35

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der Motor nicht von BMW stammt, sondern bei Kymco eingekauft wird?
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon Methusalem » Do 2. Okt 2014, 16:30

Der Motor wurde von BMW konstruiert und wird ihm Lohnauftrag von Kymco gefertigt.
Den 800-ccm-Twin läßt BMW bei Rotax bauen, den 650er Einzylinder lassen sie ebenfalls in Fernost montieren.
Ich weiß nicht ob es irgend ein Kfz aus deutscher Produktion gibt in dem nicht mehr oder weniger viele Teile aus Fernost kommen.
Der Kabelbaum und die Injektoren meines PKW (Mercedes B 180 CDi) kommen aus der Türkei.

Franz
Benutzeravatar
Methusalem
 
Beiträge: 375
Registriert: So 20. Okt 2013, 16:00
Postleitzahl: 84576
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Erfahrungen mir C650

Werbung


Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon lederkombi » Do 2. Okt 2014, 16:41

Ja, der 800er der F-Serie wäre ein Traum im Roller...
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14

"Kymco-Motor"

Beitragvon Romiman » Do 2. Okt 2014, 20:22

lederkombi hat geschrieben:...r Motor nicht von BMW stammt, sondern bei Kymco eingekauft wird?
Ein extrem weit verbreiteter Stammtischparolen-Irrtum. Wenn Kymco einen 2zylinder-Roller Motor konstruiert und verkauft, dann würden sie in sicher auch selbst verwenden. Oder andersherum gesagt, kein Fahrzeughersteller konstruiert und baut einen Motor ohne ihn selbst zu verwenden. Das Fahrzeug wäre also der MyRoad (einziger 2Zyl-Roller von Kymco). Dessen Motor unterscheidet sich aber vom BMW nicht nur in Hubraum (mehr), Leistung und Drehmoment (beides weniger!), sondern auch im Aufbau.
Der Kymco hat wie Honda SilverWing / SW-T eine schwingend angeflanschte Variomatik, die auch als Hinterradschwinge und als Sekundärtrieb dient. Der BMW hat wie TMax und Burgmab 650 Motor und Getriebe in einer Einheit, fest im Rahmen verbaut, und wie Motorräder einen Extra-Sekundärtrieb zum Hinterrad.
Unglaublich: Roller, made in Germany!
Benutzeravatar
Romiman
 
Beiträge: 408
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:15
Postleitzahl: 38000
Motorrad Scooter: C650 GT Highline ´13

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon dr.big » Fr 19. Dez 2014, 07:24

Sicher :) , dazu muss man aber sagen: Kupplung von BMW ist nicht mehr und nicht weniger eine einfache und unpräzise Glocken-Kupplung...

Also nicht mit Tmax vergleichen :lol: ... Made in Japan ist nicht gleich Made in Korea ;) ...
Damals z.B. 6xTmax,3xAn650,FJS600,GP800,Morphous,BMW C1 und andere unzählige Roller... Dazu verschiedene Motorräder mit und ohne Beiwagen...
Benutzeravatar
dr.big
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 16:43
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 13627
Motorrad Scooter: BlackMax530&500

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon Methusalem » Fr 19. Dez 2014, 09:34

Mein C 650 GT hat nunmehr 7500 Kilometer drauf und läuft zu meiner größten Zufriedenheit.
Zur Kupplung :
Sie tut was sie soll, ich kann keine Unregelmäßigkeiten feststellen. Ein gelegentliches leichtes Ruckeln ist zwar zu spüren, als lästiges Rupfen kann ich das nicht bezeichnen.

Gruß
Franz
Benutzeravatar
Methusalem
 
Beiträge: 375
Registriert: So 20. Okt 2013, 16:00
Postleitzahl: 84576
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon dr.big » Fr 19. Dez 2014, 18:26

dr.big hat geschrieben: (...) Made in Korea ;) ...

Hui, mein Fehler, Taiwan, also "besseres China" ;) ...
Damals z.B. 6xTmax,3xAn650,FJS600,GP800,Morphous,BMW C1 und andere unzählige Roller... Dazu verschiedene Motorräder mit und ohne Beiwagen...
Benutzeravatar
dr.big
 
Beiträge: 60
Registriert: Mo 14. Nov 2011, 16:43
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 13627
Motorrad Scooter: BlackMax530&500

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon Nibelunge » Sa 20. Dez 2014, 08:51

Hallo,

Taiwan, China...ist egal, iphones werden ja auch in China gebaut und alle sind zufrieden.

Ich fahre jetzt eine 2014 GT, kein Ruckeln beim Anfahren. Aber immer noch der Kupplungsgeruch nach 20km. Und, ein Rückschritt, die Aussentemperaturanzeige die bei meiner ex 2012 einwandfrei ging, ist bei mir defekt. Zeigt nur zwischen 9,5 und mehr an.

Desweiteren läuft sie nicht schlecht, könnte aber generell etwas feiner/weniger ruppig sein.

MFG
Alex
Nibelunge
 
Beiträge: 348
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 10:30
Postleitzahl: 28770
Motorrad Scooter: GT & Tmax530

Re: Erfahrungen mir C650

Beitragvon Chamby » Di 7. Nov 2017, 13:41

Ich bin neu im Forum, fahre ein C 650 GT bj. 2014 und freue mich auf einen Erfahrungsaustausch mit euch "alten Hasen"
Das Moped habe ich mit sage und schreibe 215 km im August 2017, gebraucht gekauft.

Von Anfang an war das wohl klassische Rucken beim Anfahren, welches immer schlimmer wurde. Da ich sowie für den 1'000km Service in die Werkstatt musste, habe ich das Problem angegeben in dem Wissen, dass es keine Garantie mehr gibt. Zu meiner angenehmen Überraschung, hat BMW die Kupplung komplett für lau ernauert. Bravo BMW. ThumbUP

Da ich, ausser wenn es total verschneit ist, das ganze Jahr über fahre, war ich erstaunt, das die Aussentemperaturanzeige nicht unter 9,5°C geht. Da ich im Forum gelesen habe, dass das wohl heufiger der Fall ist, (defekter Fühler von Haus aus) habe ich bei meiner Werkstatt nachgefragt, ob es eine Allgemeine Rückrufaktion von BMW gab. Die Antwort lautet, NEIN, ich muss die Reparaturkosten selber übernehmen. Mir geht es hier nicht um die 100 Euro, die die Reparatur kostet, finde aber traurig von BMW hier keine Kulanz gelten zu lassen. Schade für das Immage. nogo
Sonst bin ich von dem Moped aber begeistert.
Chamby
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 19:20
Postleitzahl: 1832
Motorrad Scooter: BMW c 650 gut


Zurück zu C 650 GT - C650GT - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 5 Gäste