Grüße aus dem "alten Land"

Hier möchte sich jeder Neue doch bitte vorstellen.

Grüße aus dem "alten Land"

Beitragvon DerMaddin » Mi 20. Jun 2018, 20:02

Moin, moin,
zur Abwechslung mal wieder ein neuer aus dem Norden.
Da sich schon ein Martin bei euch befindet habe ich,
die norddeutsche Variante, DerMaddin gewählt ;)

Ich bin Baujahr 59 – aber wenig gelaufen :lol:
Reihe mich aber bedingungslos in die Riege der Kniegeschädigten ein.

Ich bin ein Spät- Einsteiger und habe vor fast 10 Jahren mit einem Burgman 125 angefangen.
Nachdem ich dann, gefüllt, hinter jedem Wohnmobil her gekrochen bin, habe ich mich dann doch für Stufenführerschein entschieden.

Jetzt fahre ich seit fünf Jahren einen Malaguti SpiderMax RS500.
Natürlich auch mit den Dr. Pulley „Käseecken“ selbst verbaut.

Jetzt steht ein Wechsel an.
Ich liebäugle schon seit längerem mit dem C650GT und so ist es nun auch gekommen.
In ca. 4 Wochen steige ich um.

Da ich „nur“ A2 Inhaber bin, ist meine Wahl auf einen C650GT (Bj. 07/2013, ca. 3Tkm) auf 35 KW gedrosselt gefallen.

Und schon tauchen die ersten Fragen auf.
Habe noch nicht das ganze Forum gelesen, falls das Thema schon abgehandelt wurde bitte ich um Nachsicht und Info.

Da ich mit meinem „Mäxchen“ schon gute Erfahrungen, mit den Käseecken, gemacht habe
sollen die auch in den BMW.

Bisher habe ich keine Informationen gefunden was bei dieser Konstellation Beste die Wahl der Gewichte sein könnte.

Ich bin eher der „Landstraßen-Cruiser“ und es kommt mir nicht so auf die
Max-Endgeschwindigkeit, sondern eigentlich eher auf ein ausgeglichenes Verhalten von Beschleunigung und VMax an.

Auf der anderen Seite wäre es aber auch nicht uninteressant, mit der endsprechenden Gewichtswahl, die Drosselung etwas zu kaschieren.

Vielleicht gibt’s hier schon Informationen/Erfahrungen in dieser Richtung.

Würde mich über einen regen Gedankenaustausch freuen. winkG

Gruß
DerMaddin
DerMaddin
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 17:19

Grüße aus dem "alten Land"

Werbung

Werbung
 

Re: Grüße aus dem "alten Land"

Beitragvon Benno » Mi 20. Jun 2018, 20:18

Erst einmal herzlich willkommen bei uns und viel Spaß mit dem neuen Roller.

Zu den Käseecken kann ich dir leider nichts sagen, aber es gibt hier einige, die umgebaut haben.
---------------------------------
Grüße aus dem Münsterland
Benno aus Dülmen
Benutzeravatar
Benno
 
Beiträge: 710
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 11:29
Wohnort: Dülmen

Re: Grüße aus dem "alten Land"

Beitragvon Dolderbaron » Mi 20. Jun 2018, 20:52

Herzlich willkommen im Forum und viel Spass mit der neuen.
Um jetzt deine Frage zu beantworten gibt es zwei Möglichkeiten.

BMW Original 32 g - 33 g


Dr. Pulley
1. 30 g Rollen, besseres Anfahrverhalten.
2. 28 g Rollen, höhere Drehzahl bei der Anfahrt und sehr gute Beschleunigung.

Jetzt liegt es an Dir, aber zum fahren ist wohl die 1 Wahl am besten.

Gruss
Dolderbaron
Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 846
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 14:49
Wohnort: 8427 Freienstein Schweiz

Re: Grüße aus dem "alten Land"

Beitragvon DerMaddin » Mi 20. Jun 2018, 21:17

Hallo Dolderbaron,

danke für die schnelle Anwort.
Mein Gefühl geht auch in Richtung 30 gr.
War mir nur noch Unsicher wie es sich in Verbindung mit der Drossellung verhält.
Gruß
DerMaddin
DerMaddin
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 20. Jun 2018, 17:19

Re: Grüße aus dem "alten Land"

Beitragvon Bärle » Do 21. Jun 2018, 15:20

Servus Maddin,
nimm die 28gr. Rollen die passen perfekt für den Landstrassen Betrieb! Spritverbrauch bleibt gleich, er zieht von unten raus und im mittleren Bereich besser, ist viel schöner zu fahren! Die Endgeschwindigkeit bleibt gleich!

mfg rainer
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 446
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 17:20
Wohnort: Ingolstadt


Zurück zu Neuvorstellung der User

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste