Seite 1 von 1

Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Sa 20. Jan 2018, 21:16
von Gugi
Bin als spätberufener Wiedereinsteiger über Vespa GTS 300, Yamaha XMax 400 schlussendlich bei der BMW C600 Sport gelandet.
Bin begeisterter Tourenfahrer und habe die allermeisten Pässe in der Schweiz, Österreich und Norditalien mehrfach genossen.
Die C600 habe ich erst seit letzten Spätherbst und somit damit auch noch keine Erfahrung. Die C600 ist nicht neu sondern ca. 2jährig und hatte knapp 3000 km. Die ich von Anfang an mit Navi unterwegs bin lies ich, da BMW eine Standardnavihalterung anbot auch diese montieren. Mir war aber nach ein paar 100 km Testfahrt schnell klar, dass diese Navihalterung, zentral am Lenker für mich ein NO Go war. Viel zu nahe, erzwingt Blick weg von der Strasse nach unten und ausserdem liegt das Navi viel zu flach, dadurch starke Blendung.
Da ich bereits von Vorgängerrollern bereits einiges an Erfahrung hatte und zusätzlich Werkstattmässig sehr gut eingerichtet bin, wagte ich mich an eine Eigenbaulösung.
Die Lage des Navis (Garmin Zümo 395) sollte vorne ober dem Armaturenkasten vor der Windschutzscheibe sein!
Klemmbacken und Adapterplatte verwendete ich von der BMW-Halterung. Als Befestigung dienen die beiden Klemmschrauben zur Verstellung der Neigung des Windschildes. Als Bügel dient ein Aluminiemrohr, das ich angepasst biegen konnte.Der Stromanschluss kommt diekt von der Batterie. Ausserdem habe ich den Stromanschluss der versteckten Steckdose im linken Handschufach umhängen lassen direkt auf Batterie. Somit kann ich mein vorhandenes Batterieladegerät zu Aufladen verwenden.
Leider kann ich die vorbereiteten Fotos nicht anhängen, da es scheinbar die vorhandene Speicherkapazität übersteigt.

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Sa 20. Jan 2018, 21:40
von Benno
Herzlich willkommen bei uns.

Bilder wären natürlich sehr hilfreich, du musst deine evtl vorher verkleinern. Noch eine Frage: Hängt dein Zumo jetzt am Dauerstrom oder hast du einen Schalter dazwischen? Oder wie verhinderst du, dass es dir auf Dauer die Batterie leer zieht?

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 10:37
von Dolderbaron
Herzlich Willkommen im Club.
Können ja mal im Sommer eine Runde durch die Berge fahren.

Gruss
Aus Freienstein

Dolderbaron

ThumbUP winkG

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Mo 22. Jan 2018, 10:26
von Gugi
Benno hat geschrieben:Herzlich willkommen bei uns.

Bilder wären natürlich sehr hilfreich, du musst deine evtl vorher verkleinern. Noch eine Frage: Hängt dein Zumo jetzt am Dauerstrom oder hast du einen Schalter dazwischen? Oder wie verhinderst du, dass es dir auf Dauer die Batterie leer zieht?


Hallo Benno
Ich hoffe es gelingt mir meine Fotos von meiner Eigenbau Navihalterung so z u reduzieren, damit sie angehängt werden können.
Der Stromanschluss für das Navi hängt direkt an der Batterie. Ich hatte dies schon an meiner Vespa, XMax und zwar über Jahre und hatte nie ein Problem. Wenn das Navi weg ist, saugt auch niemand mehr Strom, so muss ich nicht mehr bei jedem Motorstop, am Navi eine Taste betätigen.
Liebe Grüsse Kurt

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Mo 22. Jan 2018, 10:44
von Gugi
Dolderbaron hat geschrieben:Herzlich Willkommen im Club.
Können ja mal im Sommer eine Runde durch die Berge fahren.

Gruss
Aus Freienstein

Dolderbaron

ThumbUP winkG


Hallo
Schade sind wir fast 100 KM auseinander. Ostschweiz und vorallem Vorarlberg bietet herrliche Touren.

Gruss Gugi

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Mo 22. Jan 2018, 11:02
von Gugi
DSC01088.JPG
Navihalter BMW C600 Sport.JPG
Gugi hat geschrieben:
Benno hat geschrieben:Herzlich willkommen bei uns.

Bilder wären natürlich sehr hilfreich, du musst deine evtl vorher verkleinern. Noch eine Frage: Hängt dein Zumo jetzt am Dauerstrom oder hast du einen Schalter dazwischen? Oder wie verhinderst du, dass es dir auf Dauer die Batterie leer zieht?


Hallo Benno
Ich hoffe es gelingt mir meine Fotos von meiner Eigenbau Navihalterung so z u reduzieren, damit sie angehängt werden können.
Der Stromanschluss für das Navi hängt direkt an der Batterie. Ich hatte dies schon an meiner Vespa, XMax und zwar über Jahre und hatte nie ein Problem. Wenn das Navi weg ist, saugt auch niemand mehr Strom, so muss ich nicht mehr bei jedem Motorstop, am Navi eine Taste betätigen.
Liebe Grüsse Kurt


Hallo Benno

Ein weiterer Versuch die Bilder anzuhängen

Gruss Gugi

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Mo 22. Jan 2018, 15:04
von Benno
Danke für die Bilder!

Ich denke aber, dass die Halterung auch dann Strom zieht, wenn das Navi nicht eingelegt ist. Der Spannungswandler bleibt ja am Strom, müsste man also mal messen. Wenn das aber bisher immer gut gegangen ist, warum nicht?

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Mo 22. Jan 2018, 18:08
von Klilie
Hallo, echt toll. Das Teil erinnert mich an die Halterung am Burgman, die man über das Forum beziehen konnte. Hat jemand schon Mal so eine Konstruktion beim GT versucht?

Re: Hallo von der schweizer Seite des Bodensees

BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 08:11
von Bärle
Servus Gugi,
viel Spaß hier im Forum und mit deinem C!
Die Lösung mit dem Navi hast du toll gemacht! ThumbUP