Suzuki GSXR e1000

Themen die sonst nirgendwo rein passen.

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Mo 11. Sep 2017, 06:31

Eine geschlagene Stunde habe ich benötigt, die ganzen Aufkleber von der Carbon VVK zu entfernen.
Diese sieht man nun teilweise in der Oberfläche, die eh an einer Stelle gebrochen ist und an vielen Stellen durch den Krümmer zu stark erhitzt wurde und dadurch milchig erscheint. Denke ich darf noch ein wenig Aufwand betreiben, damit sie so schön, wie der Carbon Koti aussieht!
Dateianhänge
IMG_0978_klein.jpg
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Werbung

Werbung
 

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Fr 15. Sep 2017, 12:08

Neuer Regler ist eingetroffen.
Nun wird die Kiste definitiv schneller beschleunigen.
Dateianhänge
IMG_1024.JPG
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Di 19. Sep 2017, 08:15

Jetzt muß ich nur noch diese Komponenten alle unterbringen und wassertechnisch gesehen miteinander verbinden.
Neuen gebrauchten Dämpfer gibts nun auch ...
Dateianhänge
IMG_1041a.jpg
IMG_1036.JPG
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Fr 22. Sep 2017, 06:42

Neues Geweih ist nun auch eingetroffen.
Nun isoliere ich den Kondensator (Gag), um ihn später über einen Kilo zu erleichtern.
Dateianhänge
IMG_1051b.jpg
Geweih
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Do 28. Sep 2017, 05:30

Da ich ja ein wenig auf dem Gewichtsoptimierungstripp bin habe ich mir mal die elektrische NOS-Attrappe vorgenommen, die in der Schwinge ihr Unwesen treibt.
Stattliche 1,6 kg bringt sie auf die Waage!
Ich habe den Kondensator nur aus Showzwecken dort eingebaut und hatte ihn sogar am 16V Stromkreis angeschloossen.
Leider funktionierte die Ladeelektronik nicht wirklich und jedes Mal, wenn ich den Akku angeschlossen hatte kam es zum Funkenüberschlag, sodaß ich ihn elektrisch wieder rausgenommen hatte.
Also habe ich den Kondensator erst einmal in seine Einzelteile zerlegt, mir ein passendes Alurohr besorgt und nun wieder alles zusammengebaut ... und ... die Anzeige funktioniert natürlich wieder!
Die Umbauaktion hat mir fast ein Kilogramm Gewichtsersparnis gebracht!
Kann ich Morgen beim Grillen wider ein Steak mehr essen 8-)

Derzeit bereite ich alles für WE beim EFR 1/4 Meile Event in Brilon vor.
Da möchte ich am Sonntag einen letzten Testlauf machen, bevor ich die Kiste wieder zerlege und neu aufbaue, mit neuem Regler, Verkeidung, Wasserkühlung, etc.

PS: Seitdem ich seit Dezember letzten Jahres mit dem Rad zur Arbeit fahre (150km/Woche) habe ich auch gute 10kg Gewicht verloren!
Dateianhänge
IMG_1095.JPG
IMG_1097.JPG
IMG_1079a.jpg
IMG_1064a.jpg
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Mi 4. Okt 2017, 04:58

Und nun ein kleienr Abschlussbericht!

Das lange Wochenende ist rum und ich konnte noch einen weiteren Lauf, diesmal mit einem 1/3 leistungsschwächeren Regler, absolvieren. Wie von uns geplant wollte ich auf meinem Heimweg noch einen kurzen Zwischenstopp beim EFR in Brilon machen. Im Gegensatz zu Samstag (es hatte sehr sehr viel geregnet), war es nun trocken und sonnig. Also perfekte Bedingungen!
Sind gegen 10 Uhr angekommen und sind sofort zur Rennanmeldung um gleich zu erfahren, das schon Anmeldestop ist :-(.
Nach ein wenig Gejammer und Diskussion könnten wir zumindest ein Testticket ergattern :-).
Also ab zum Abladen der Bikes.
Dann sich kurz bei den anderen Bikern blicken lassen, hier und da ein kurzes Schnäckchen und gleich erfahren, das es um 11 Uhr losgeht. Also ab, umziehen und gleich mal zwischen den anderen Bikes eingereiht. In der Zwischenzeit war auch unsere Familie eingetroffen!
Pünktlich gegen elf passierte es dann, dass eine der Zeitnahmeanlagen ihren Dienst quittierte! Stromproblem! Ich wurde schon vor der Anreise dorthin informiert, dass der Flugplatz nur eine 16A Sicherung hat und ich besser meine eigene Stromversorgung mitbringen sollte, falls ich mein Bike aufladen möchte.
Die Reparatur hat bloß eine geschlagene Stunde gedauert. Die Zeit hatte ich für viele weitere nette Gespräche bzgl. meines Elektroumbaus genutzt. Mir war also nicht langweilig :-).
Als es dann endlich weiter ging habe ich auf einen Burnout verzichtet, da ich eh wusste, das die 400A, die der Regler max. rausgibt nicht für das 45kg Hinterrad reichen werden und es zusätzlich auch noch Leistungsverluste der Akkus bedeutet. Deshalb bin ich langsam zur Startlinie vorgerollt.
Beim German Race War's war mir ja ein Frühstart gelungen und da ich diesmal nur eine Chance hatte, habe ich mir beim Start Zeit gelassen und bin erst los, als es wirklich grün war. Das schlägt sich natürlich auf die Reaktionszeit nieder!
Da ich nun 1/3 weniger Leistung zur Verfügung hatte wie in Alkersleben bei den Speeddays (King of Germany), war mir schon klar, das ich auf jeden Fall langsamer vom Start wegkomme.
Das es aber so langsam war hätte ich auch nicht gedacht! Irgendwie hatte ich das Gas aufgerissen und es passierte erst einmal gar nichts!
Mein Bruder zog mit seiner 11er einfach davon und hatte innerhalb kürzester Zeit gute 15-20m Vorsprung bevor meine Kiste endlich anzog.
Das ist halt der Unterschied von einerseits der 200A Unterschied als auch des Reglertypen (knallharte Rechteck Blockkommutierung zu sanftem reinem Sinussignal, welches auf den Motor wirkt).
So verwundert es auch nicht, das ich meine Zeit am Ende nicht verbessern konnte.
Wie gesagt beim Radnabenmotor kann ich nicht mit der Übersetzung spielen, da ist die Stromhöhe für die Beschleunigung verantwortlich!
Mit den 400A Ärger ich den Motor aber nicht mal ansatzweise, denn der kann laut Herstellerangabe bis zu 700A!
Da wird nur ein Leistungstärkerer Regler weiterhelfen.
Das einzig positive und damit auch für mich erfolgreiche war, das der Regler, nicht wie bei GRW und Speeddays, abgeschaltet bzw. Aussetzer hatte und deshalb bin ich mit neuem Topspeed am Ende herausgekommenen :-).
15,380 Sekunden @ 172,37 km/h
Und damit bin ich nun offiziell im "100 mph Club of ev's" :-) (electric vehicle's).
Von daher bin ich mit der Saison 2017 super zufrieden!

Nun wird die Kiste ja wieder zerlegt, erleichtert, bekommt ein paar neue Accessoires, ein neues kleines Schwarze und einen 800A Regler, also etwas mehr Leistung. Da wird mir nicht langweilig im kommenden Winter ;-)
Dateianhänge
IMG_1113.JPG
IMG_1120.JPG
IMG_1131.JPG
IMG_1152.JPG
IMG_1166.PNG
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Werbung


Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Bärle » Mi 4. Okt 2017, 08:39

Servus Rovi,
toller Bericht und Glückwunsch zum neuen Topspeed-Rekord! clap
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 280
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:20
Wohnort: Ingolstadt
Postleitzahl: 85051
Motorrad Scooter: C600Sport

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Do 5. Okt 2017, 05:28

Servus Rainer,
vielen Dank!
Schade das der Regler so langsam beschleunigt hatte, da war der alte Regler im direkten Vergleich zur Anfahrtsbeschleunigung besser, ok er hatte angeblich 200A mehr!
Aber egal, es geht ja weiter mit meinen Experimenten ;-).
Ich denke, der Motor kann noch einiges mehr ... zumindest werde ich das von Ihm durch die Verwendung des anderen Reglers erzwingen ;-).

Gruß Andre
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Mo 9. Okt 2017, 05:34

Anbei noch ein Bildchen vom Lauf in Brilon.

Gewichtsreduzierung Teil 1:
Dateianhänge
IMG_1199.JPG
IMG_1179.JPG
IMG_1181.JPG
IMG_1182.JPG
IMG_1185.JPG
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Di 10. Okt 2017, 02:00

Tank-Attrappe ist runter und alter Regler ist ausgebaut.
Jetzt darf ich noch die PC Verbindung via RS232 Kabel am Regler anbinden und dann könnte ich provisorisch mal den neuen Regler dran hängen und schauen, ob ich durch das etwas kompliziertere Programm durchsteige!
Dateianhänge
IMG_1219.JPG
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Mi 11. Okt 2017, 07:42

Stromlaufplan gezeichnet, so wie ich es anschließen werde.

Anschlußkabel vorkonfektioniert, damit ich den PC anschließen kann
Dateianhänge
Circuit_diagram_-_PC_connetion_c.jpg
IMG_1226.JPG
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Do 12. Okt 2017, 05:43

Nachdem ich den 35 poligen Stecker nochmals komplett zerlegt habe da nicht alle Pins vorhanden waren, die ich benötige und ihn nun so modifiziert habe, wie ich ihn benötige habe ich die vorerst provisorische Verdrahtung abgeschlossen.
Nun heißt es Akkus laden, schauen, ob ich mit dem PC online komme um den Regler dann auf den Motor zu parametrieren.
Das wird aber leider noch etwas dauern!
Dateianhänge
IMG_1230a.jpg
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Fr 13. Okt 2017, 08:39

Gestern hatte ich es nach etwas anfänglichen Schwierigkeiten doch noch geschafft kurz online (Regler-PC) zu gehen und bin bis zu dem Schritt gekommen, das der Regler die Rotorlsge automatisch überprüft hatte (langsames vorwärts drehen, Stopp, langsames Rückwärts drehen, Stopp).
Jetzt bin ich schon mal etwas beruhigter. Trotzdem vergehen da noch mindestens 2 weitere Stunden, bis ich durch das normale Setting durch bin!
Mal schauen, wann es hier weiter geht!
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Di 24. Okt 2017, 05:17

Habe nun über 10 Stunden mit der Software herumexperimentiert und bin leider immer noch nicht viel weiter gekommen.
Das Problem ist wirklich, das sie sehr dürftig dokumentiert ist und viele Handlungen erst nach mehrmaligen ausprobieren funktionieren.
In 1-2 Wochen gibt es wohl ein Update zur neusten Doku für die aktuelle SW.
Nichts desto trotz habe ich weiter gemacht und bin schon mal mit dem Carbon Geweih und der Carbon-VVK angefangen ...
Dateianhänge
Parameter Settings 008a.jpg
Parameter Settings 010a.jpg
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Fr 27. Okt 2017, 07:41

Nun sind schon 16 Stunden vergangen und ich denke ich habe nun den ersten Teil der EInstellungsprozedur hinter mir.
Ziel war es den PI-Regler auf mein System (Batteriespannung/Motor/Controller) passend einzustellen.
Und ich denke ich habe nun eine passende Einstellung gefunden ... zumindest dreht sich schon mal das Rad!
Bei den Einstellungen wurde ein 40A Rechtecksignal auf den Motor gegeben, sowohl in positive as auch in negative Richtung.
Da das Signal sehr schnell wechselt kam vom Motor nur ein lautes Brummen, sodass der ganze Anhänger gewackelt hat.
Ein paar Kleinigkeiten zur Einstellung müssen noch geklärt warden aber so, wie es aussieht kann ich dann nächstes Jahr mit den Belastungstests anfangen. Denn jetzt heißt es zerlegen, neuen Anstrich verpassen, alles wieder zusammenbauen und dann noch das Wasserkühlsystem instalieren.
Wobei ich aber auch noch die ein oder andere Umbaumaßnahme zwecks Komponentenaufteilung durchführen werde.
Dateianhänge
T500_P1000_I500.jpg
Die rote Linie ist das vorgegebene Rechtecksignal, der die blaue Linie so schnell wie möglich folgen soll, ohne großartige Überschwinger zu haben.
Rovi
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39
Postleitzahl: 96114
Motorrad Scooter: GSXR e1000

VorherigeNächste

Zurück zu Off - Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast