Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Themen die sonst nirgendwo rein passen.

Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon lederkombi » Di 10. Nov 2015, 18:21

VIele haben es wohl nicht bemerkt, aber BMW verabschiedet sich durch die Hintertüre vom Telelever. Vom Bauprinzip und bezüglich Entkoppelung der Federung/Dämpfung beim Bremsen war und ist das Teleleverprinzip nach der Achsschenkellenkung etwas vom Genialsten im Motorradbau. Leider aber offenbar auch deutlich teurer (und leicht schwerer) als eine herkömliche Gabel.

Bisher war genau dieses Teleleverprinzip für mich ein Hauptgrund für eine BMW, indem dieser Aspket fällt, werde ich inskünftig wohl keine BMW kaufen, es gibt sehr gute Japaner. Insbesondere beim Motor kann BMW bei Weitem nicht mithalten, das habe ich wieder einmal leidvoll gesehen, als ich mir vor Kurzem aus eher optischen Gründen eine Honda CB1100EX zugelegt habe.

Schade um BMW, aber indem sie den technologischen Vorsprung aufgeben und elektronische Gimicks sind kein Vorsprung, diese bieten inzwischen alle an (Honda u.a. mit dem absolut genialen Doppelkupplungsgetreibe!), wird BMW langfristig den viele Kunden verlieren. Denn eines können die Asiaten: optisch günstige und trotzdem qualitativ hochwertige Motorräder herstellen. Im weiteren Bekanntenumfeld laufen u.a. CB750 und Co mit weit über 100'000km und dies mit Wartungstechnisch minimalsten Anforderungen!
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14

Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Werbung

Werbung
 

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon carlo93 » Di 10. Nov 2015, 20:40

....... Honda u.a. mit dem absolut genialen Doppelkupplungsgetriebe ......

Alles Geschmackssache, ich habe jedenfalls meinen Crosstourer mit DCT nach 3 Monaten und 3000 km gegen eine R 1200 GS LC getauscht. An diese verrückte Schalterei, vor allem in der Stufe D, konnte und wollte ich mich nicht gewöhnen! nogo

Gruß Carlo
carlo93
 
Beiträge: 151
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 08:07
Postleitzahl: 91133
Motorrad Scooter: C600 Sport

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon emdee » Mi 11. Nov 2015, 11:15

Für mich war gerade das ein Kaufentscheid. Ich freue mich nach 4 Jahren immer noch darüber
und möchte sie an der GS nicht missen. Wenn die zukünftig an der Baureihe wegfiele wäre es
für micht übrigens ein Grund dann noch schnell auf die wassergekühlte umzusteigen.
viele Grüße,

Mirko

R1200 GS TB / C 600 Sport
emdee
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 23:45
Postleitzahl: 06114
Motorrad Scooter: BMW C600 Sport

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon lederkombi » Do 12. Nov 2015, 00:19

Eben. Das Telelever erlaubt das Bremsnicken praktisch zu eliminieren. Mir ist heute, bei einer Ausfahrt mit meiner Honda CB1100EX wieder deutlich bewusst geworden, dass normale Telegabeln beim Bremsen eintauchen und dadurch der Federweg massiv beschnitten wird. Dies hat dann u.a. zur Folge, dass das Vorderrad auf der Strasse unschön umher hüpft. Diesen Effekt kann man übrigens auch sehr gut beim Roller beobachten!

Aber offenbar will das die Kundschaft, dieses Eintauchen? plemplem
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon tantetom » Do 12. Nov 2015, 08:03

Ich war ja am überlegen, meine GS gegen die neue RS "einzutauschen" ... wenn eben da nicht die Telegabel wär bei der RS ... arg
Grüße
Tom
Benutzeravatar
tantetom
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 07:47
Wohnort: Herne und Oberursel
Postleitzahl: 44625
Motorrad Scooter: keiner mehr

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon Markus01 » Do 12. Nov 2015, 09:03

He vielleicht kann sich von den älteren Lesern noch jemand daran erinnern....es gab früher eine Hercules 50ccm die hatte so eine Schwinggabel. Wenn du gebremst hast, gind das Teil vorne sogar nach oben.....das war toll.....hab so ein Teil 2 Jahre gefahren.
Markus01
 
Beiträge: 102
Registriert: So 16. Nov 2014, 15:58
Postleitzahl: 79736
Motorrad Scooter: C 600Sport

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Werbung


Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon Methusalem » Do 12. Nov 2015, 17:21

Diverse NSU Motorräder hatten das auch, Fox und Max, sowie diverse 50er.
Meine verflossene Zündapp Supercombinette (Baujahr 1960) ebenfalls, wenn man vorn bremste ging das Vorderrad runter und die Gabel hoch, mit Federung war da nix mehr.

Franz
Benutzeravatar
Methusalem
 
Beiträge: 387
Registriert: So 20. Okt 2013, 16:00
Postleitzahl: 84576
Motorrad Scooter: BMW C 650 GT

Re: Die schleichende Ent-Telelever-isierung

Beitragvon lederkombi » Do 12. Nov 2015, 20:41

Also die Idee beim Telelever ist ja aber gerade umgekehrt: Federung soll auch beim Bremsen voll (also Positiv wie Negativfederweg!) funktionstüchtig bleiben.
LG, Jakob

BMW R1200GS Adventure 2016, rot
BMW R1200RT in Biarritzblau (div. Umbauten)
Honda CB1100EX, BMW R50/1 (1959)
Benutzeravatar
lederkombi
 
Beiträge: 574
Registriert: Mo 1. Sep 2014, 00:50
Wohnort: Basel, Schweiz
Postleitzahl: 4000
Motorrad Scooter: C650GT, Highline '14


Zurück zu Off - Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast