Suzuki GSX-R e899 K2

Themen die sonst nirgendwo rein passen.

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Di 13. Mär 2018, 05:24

Gestern habe ich mich dann nochmal an den Frontfender rangewagt.
Von Vorne gesehen sah die Gabel irgendwie so nackig aus.
Da aber im regulären Betrieb der Fender 6cm über dem Reifen schwebt mußte ich ihn etwas tiefer legen.
IMG_3053.JPG


IMG_3055.JPG



Da nun der Fender voll auf dem Reifen auflag, habe ich ihn etwas mit der Flex bearbeitet
IMG_3054.JPG


IMG_3062.JPG


Und nun entspreche ich au da den Regeln des DMSB!
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Werbung

Werbung
 

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Do 15. Mär 2018, 07:20

Gestern nochmal die Schrauben alle kontrolliert und bei der Gelegenheit das Bike an die frische Luft buxiert um es etwas zu putzen.
Nun bin ich für die Energiemesse am kommenden Samstag gewappnet.
-1 Grad und Schneefall sind prognostiziert.
Wie gut das ich draußen stehe :-(
Dateianhänge
0D4CD8B5-C65B-4B95-A018-EDE5ACC9F356.jpeg
2A803F04-4558-4234-B7F7-6A062078B243.jpeg
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Mo 19. Mär 2018, 06:16

Die Energiemesse war mal wieder ein schönes Erlebnis. Doch die zwei Tage waren auch sehr anstrengend und Kräfte raubend.
Das größte Problem war die Kälte bzw. der Wind bei 0°C bis -2°C und dann bis zu 10 Stunden draußen sein sind schon nicht ohne!
Die Kälte kommt dann eher schleichend über die Füße in den Körper.
Am zweiten Tag hatte ich sogar meine Snowboard Klammotten an!
Aber nun zurück zum Samstag.
Ich bin mit meinem Bruder, wie im letzten Jahr (er mit dem Fahrrad) und ich mit dem E-Bike den Kilometer zum Messegelände gefahren.
Den 3x3m Pavillon hatten wir schon am Freitag im Regen aufgebaut.
Diesmal musste ich also auf der Hälfte der Fläche, wie vom letzten Jahr, meine Gefährte unterbringen.
Rechts von mir stand ein Eiswagen, der sage und schreibe 9 Eis an den zwei Messetagen verkauft hatte und links von mir war ein Solarmodulverkäufer.
Am Samstag war leider aufgrund des Wetters nicht ganz so viel los, trotzdem habe ich viele nette Gespräche geführt.
Natürlich gab es auch Besucher, die viel zu kritisieren hatten, bezüglich LiPo Akkus und das man mit meinen Gefärten gar nicht am öffentlichen Straßenverkehr fahren könnte,
worauf ich beim Fahrrad natürlich nachfragte:
Er: Mit dem großen Elektromotor;
Ich: Es hat ja keinen mehr;
Er: Naja, dann ... (kurze Denkpause) sie haben ja keine Beleuchtung dran;
Ich: Natürlich! , hob das Fahrrad vorne hoch, drehte das VR und blendete ihn ... Supernova halt :-).
Darauf hin war er auf einmal völlig begeistert!
Wie gesagt am Samstag war nicht wirklich viel los und so konnte ich pünktlich um 16 Uhr Feierabend machen.
Also wieder ab aufs Bike und zurück nach Hause.
Eins ist auf jeden Fall klar, ich darf nochmal ein wenig vom unteren Teil der VVK etwas wegflexen, denn die schliff die ganze Zeit am Boden!
Daheim angekommen, Bike und Fahrrad im den Anhänger und noch nen ruhigen Abend mit der Familie gehabt.
Am nächsten Morgen schaute ich aus dem Fenster und was entdeckte ich? Schnee!!!
Also um 9 Uhr wieder runter, Bike und Fahrrad aus dem Anhänger geholt, mich schon tierisch auf den Schneeplugeinsatztes des Bike gefreut, schalte ein, aber nix passiert!
Erster Verdacht, Akkuspannung ist zu niedrig, da ich nur 4 Akkus in Reihe angeschlossen hatte. Mit dem 5. Akkupack kam ich auf exakt 125V und das hatte ich im Regler als Spannungsobergrenze eingegeben. Also die 5. Reihe angeschlossen und schwubs war ich bei 124VDC. Es rührte sich trotzdem nichts!
Kurzerhand das Bike die Strecke zur Messe geschoben!
Danach war mir zumindest sehr warm!
Dann hatte ich noch die Vermutung, dass die Akkuspannung zur Reglersteuerung evtl zu niedrig war und der Regler sich deshalb nicht einschaltete
aber mit 16,8V war die Spannung absolut im sichereren Bereich!
Dann bin ich online auf dem Regler gewesen und wusste zumindest das er funktioniert.
Was ich nicht überprüft hatte waren obere und unter DC Spannungsgrenze und das werde ich heute mal nachholen!
Hatte noch parallel auf ein loses Kabel getippt, aber da konnte ich auch nichts finden.
Wie gesagt, da es von heute auf Morgen nicht mehr funktionierte, tippe ich auf die Spannungsgrenzen.
Ich hatte zwar schon mal 5 Akkus in Reihe aber da kam ich nur auf 115V, da sie sich im Storage Mode befanden.
Nicht, das ich mit 4 Akkus in die Unterspannungsgrenze gekommen bin und mit dem 5. Akku auf 124V doch in einer Art Toleranzbereich der Oberspannungsgrenze gelandet bin!
Das war ja bei den Kelly Reglern auch! (mit 180V angegeben und tatsächlich konnten nur 176,4V angeschlossen werden)
Werde Emsiso diesbezüglich nochmal kontaktieren.
Am Sonntag war es wesentlich besser vom Besucheransturm. Ich denke das ich so ungefähr 70-80 nette Unterhaltungen hatte und das reichte mir völlig!
Meine Stimme wurde zum Ende hin immer schwächer.
Auf jeden Fall wurden mal wieder einige Fotos mit Kindern auf den Kisten geschossen und mir wurden sogar Angebote unterbreitet, doch für mich bleibt das einfach ein einzigartiges Hobby. Ich glaube ich war der Einzige, der dort nichts verkaufen wollte sondern nur gezeigt hat was man machen kann!
Es waren auf auch viele nette Unterhaltungen dabei, auch viele Tüftler mit denen man sich einfach ausgetauscht hatte!
Alles in Allem hatte es mir wieder, wie im letzten Jahr, viel Spaß gemacht, doch damals waren es 25°C, das würde ich für die nächste Messe auf jeden Fall bevorzugen!
Abends um 17 Uhr dann wieder zusammengepackt und alles abgebaut. Für den Rücktransport habe ich dann den Anhänger geholt.
Um 19.30 Uhr war ich dann fertig (fix und!).
Respekt an die Leute, die so etwas täglich machen. Für mich war es auf jeden Fall ein faszinierender Einblick in die Tätigkeit, Messeausteller!
Dateianhänge
ttt.jpg
IMG_3115.JPG
IMG_3114.JPG
Energiemesse 013.JPG
IMG_3106.JPG
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Di 20. Mär 2018, 08:20

Die Spannung am Akku lag bei 98,8V und somit unterhalb der Unterspannungsgrenze.
Habe sie nun weiter runter gesetzt und siehe da, es funktioniert wieder.
Im gleich Atemzug habe ich die Stromgrenze von 400A auf 650A erhöht.
Wenn das Wetter am We passt, werde ich mal eine kurze Testfahrt machen!
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Do 22. Mär 2018, 08:16

Zwischenbericht:
Habe das Bike gestern kurz auf dem Hof getestet.
Den Unterschied 400A und 650A Phasenstrom merkt man schon deutlich aber ich denke da ist noch mehr rauszuholen!
Deshalb werde ich am We das Ganze dann mal mit 800A ausprobieren und schauen, ob der Motor so eine Belastung für 2-3 Sekunden mitmacht.
Gestern war es im Eck, wo ich getestet habe noch ein wenig schattig und ein wenig Schnee lag auch noch, deshalb habe ich es zum ersten Mal geschafft, dass das HR kurz durchdrehte beim Beschleunigen.
Aus dem Stand auf trockener Fläche war es allersdings nicht möglich!
Ich muß halt aufpassen, ist ja nur ein dünner Front Runner Reifen :D !
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Dolderbaron » Do 22. Mär 2018, 10:18

clap clap clap clap

ThumbUP winkG

Gruss Dolderbaron
Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 1006
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 13:49
Wohnort: 8427 Freienstein Schweiz

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Werbung


Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Do 22. Mär 2018, 12:09

Noch ein kleiner Nachtrag ... aber nix wildes!

https://youtu.be/TzGoCUG-H8o
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Fr 23. Mär 2018, 06:04

Gerstern war ich mal wieder online am Regler und wollte die Stromwerte auf 800A einstellen.
Bevor ich diese Werte von 650A auf 800A abgeändert habe, habe ich sie aus dem Regler vorher ausgelesen um sie zu überprüfen.
Phasenstrom war i. O. (650A) aber der DC Current limit (Batterieeingangsstrom), den ich auch auf 650A gestellt hatte war wieder auf 200A.
Dann habe ich den Wert für den Motorphasenstrom auf 800A umgestellt und erneut ausgelesen (800A==>super)
Batterieeingangsstrom auch auf 800A erhöht und nach erneutem auslesen war er wieder zurück auf 200A.
Irgendetwas blockiert mir diesen Wert.
Der Einstellbereich beträgt 50A-800A und sollte eigentlich veränderbar sein.
Als Default Value wird 150A angegeben aber selbst wenn ich auf default gehe springt er zurück auf 200A.
Bisher konnte ich aber keinen Wert in den Parametereinstellungen finden, der dies fixiert.
Bin mal gespannt, was Emsiso sagt, sofern sie überhaupt Antworten.
Parallel werde ich mal mit einer Stromzange schauen, wie hoch der tatsächliche DC Strom ist.

Es bleibt spannend ...
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Mo 26. Mär 2018, 05:49

Habe nun den Phasenstrom auf 800A erhöht und siehe da .... nun klappt es auch zum ersten Mal, seitdem ich den Motor habe, mit schwarzen Strichen beim Beschleunigen:
https://youtu.be/LDEAdqyNhtA

Habe das schöne Wetter am We genutzt, um ein paar Fotos zu schießen:


Und falls es noch jemanden interessiert, ich habe auf YouTube einen kleinen Clip reingestellt, worin ich etwas über das Bike erzähle, inkl. kleiner Testfahrt:

Dateianhänge
BB7A7E11-3A3B-475A-A5BF-CB24C7F8344A.jpeg
05A67CF6-A4B6-4447-88E8-98A0EBF80EBB.jpeg
F0D9AA62-A0E9-4E4C-B550-9D37EC6364AD.jpeg
AA8723B7-ABB9-4392-B29F-5E7BABB41C8C.jpeg
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Do 29. Mär 2018, 08:27

Letzten Sonntag hatte ich noch die neu eingetroffenen Akkus präpariert, indem ich den XT90 Stecker gegen die 5,5mm Bullet Connectors getauscht habe, damit ich sie besser mit meinen anderen Akkus verbinden kann und nun dank 4S auf meine 28S komme und somit die 117V (fully charged) erreiche.
1S bedeutet 4,2V voll aufgeladen und leider kann der Regler nur Batteriespannungen von 120VDC verarbeiten.
Somit wäre ich bei einem 5S Akku bei etwas über 121 VDC gelandet.
Also gut, damit wäre der 117VDC, 25Ah Akku erst einmal vollständig.
Hätte ich noch einen 4S mehr bestellt, hätte ich sogar 30Ah, müsste dann allerdings wieder eine neue Box bauen!
Dazu habe ich derzeit keine Lust und außerdem würde das Gewicht dann auf knappe 170kg gehen!
Dateianhänge
40A49F9C-FD8C-40FB-B325-A51A17033E78.jpeg
75F74713-DD69-494D-ADA8-F1162FA8F1C5.jpeg
56136581-5019-483F-A49B-9975AA2C8874.jpeg
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Sa 31. Mär 2018, 20:24

Habe vorsorglich erst einmal alle Akkus wieder in den Storage Mode geladen und wieder in den Munitionskisten verstaut.
Ein kurzer Lauf auf dem Sportflughafen ist für Dienstag, den 10.04 geplant, sofern ich grünes Licht bekomme!
Dateianhänge
47CF5D9E-4A63-4CFC-8B84-32D8B5974885.jpeg
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Di 3. Apr 2018, 14:43

Gute Position für die Strommessung gefunden
Dateianhänge
A8CFCFD2-93A9-4DC9-AA6D-BB131EC340BB.jpeg
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Mi 4. Apr 2018, 03:28

Diesmal habe ich mir noch Gedanken zur Beleuchtung gemacht.
Aus Rennrad-Zeiten hatte ich noch eine Akku-Lampe übrig:
Supernova (die hellste für den Straßenbetrieb zugelassene Akku-Lampe für Fahrräder)
Da ich vorne in der Kanzel die zwei Ausschnitte drin habe, die ich mit getönten Covern geschlossen habe, wollte ich den unteren Ausschnitt für die Lampe verwenden.
Evtl. darf ich mit dieser Lampe dann in Zukunft auch bei Nachtfahrten mitmachen ...
Dateianhänge
09722F31-67DB-4B02-B68F-2927B286EE6C.jpeg
E5B00F3E-BC2F-4CCD-A6B4-1F4A94CB34AD.jpeg
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSX-R e899 K2

Beitragvon Rovi » Do 5. Apr 2018, 04:29

... und da an der Stelle, wo derzeit die Lampe sitzt die Cam befestigt war, habe ich mir einen neuen Platz gesucht.
Nun wird bei der Aufnahme ebenfalls das Garmin mit seiner aktuellen Geschwindigkeit angezeigt.
Dateianhänge
ZZZ 130.JPG
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

Re: Suzuki GSXR e1000

Beitragvon Rovi » Fr 6. Apr 2018, 06:11

Benno hat geschrieben:
Rovi hat geschrieben:Ich sage einfach mal Danke für 15.000 Zugriffe :o


Ich sage Dank für deine Berichte. Dieses Spektrum war mir bislang völlig unbekannt.


Es ist ja nur etwas über einen Monat vergangen als ich mich für die 15.000 Zugriffe bedankt hatte und nun sind wir schon bei 20.000 zugriffen!
Ok, ein paar sind natürlich von mir, da ich ja schließlich mit der Berichterstattung und dem aktuellem Fortschritt weiter berichte.

Und was soll ich sagen ... ich bin ja auch noch in anderen Foren (diverse Suzuki-Foren, Trethaley, Endless Sphere etc.) unterwegs, wo ich mit der Berichterstattung über den 14/34kW Motor der ursprünglich in einen Fahrradrahmen rein sollte (E-Tretharley, Endlesss Sphere) seit 2016 zugange bin und nur bei dem Forum (Tretharley) bin ich derzeit auf etwas über 29.000 Views. Das liegt aber nur daran, das ich mir nach dem Straighliner (erstes Fahrrad mit 6/10kW Radnabenmotor) mir ein normales Rad zum Trampeln bauen wollte und mich erst etwas später dazu entschieden hatte dort den neuen Motor einzubauen ... wäre da nicht die schlappe Lieferdauer von 438 Tagen gewesen ...
Bei allen anderen Foren liege ich noch unter 20.000!
Deshalb find ich es klasse hier im Forum, mit einem Fremdfabrikat in so "kurzer" Zeit so ein rasant ansteigendes und starkes Interesse zu sehen, ohne viele Worte von Euch!
Also entweder sind es imer die gleichen, die sich den Werdegang des Bikes anschauen oder aber ...

In diesem Sinne DANKE nochmal für die 20.000 Views!

Gruß Andre

PS: Wenn alles glatt läuft werde ich nächste Woche dann endlich meine erste Testfahrt auf dem Bamberger Sportflughafen durchführen!
Rovi
 
Beiträge: 233
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 06:39

VorherigeNächste

Zurück zu Off - Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste