Batteriekapazität

Die Technik der BMW - C - Evolution.
C1190
Beiträge: 4
Registriert: Sa 25. Jan 2020, 13:40
Postleitzahl: 1190
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von C1190 » So 9. Feb 2020, 18:04

Komme jetzt 58km weit wenn ich nur in der Stadt fahre und den Akku bis auf 3% aufbrauche plemplem Normal laut BMW!!!!

Seiermann
Beiträge: 194
Registriert: Do 6. Nov 2014, 20:57
Postleitzahl: 67346
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Seiermann » Di 11. Feb 2020, 19:30

C1190 hat geschrieben:Danke für die Info! Stimmt es nicht, dass der Akku vom Longrange die selbe Hardware hat wie der normale und der Unterschied nur in der Programmierung der Kapazität liegt? So hat mir das mal meine Werkstätte versucht zu erklären... Weil da müsste man ja theoretisch die Kapazität per Software anpassen können, sodass das Teil wieder die versprochene Leistung erbringt. Oder liege ich da jetzt völlig falsch?

LG, Clemens
Wäre schön, wenn das so einfach wäre. Ein größerer Akku muss schon sein für mehr Reichweite. Was man per Software ändern kann und meiner Meinung nach auch gemacht wurde, ist eine Restkapazität, die nicht angetastet wird um die Akkus vor Tiefentladung zu schützen. Nach meinen Messwerten wurde die auf 10% hochgesetzt. Nur somit ist der plötzliche Reichweitenverlust zu erklären. Denn physikalisch wurde ja durch die Software nicht verändert.
C1190 hat geschrieben:Komme jetzt 58km weit wenn ich nur in der Stadt fahre und den Akku bis auf 3% aufbrauche plemplem Normal laut BMW!!!!

Das ist aber extrem scratch
Wie war die Reichweite im Stadtverkehr vor dem update?
Auf alle Fälle sollten wir uns zusammenschließen um BMW gegenüber mehr Stärke zu haben. Ich stehe momentan in Kontakt mit einem Hr. Szymanski, Technische Betreuung. Ich schildere ihm nochmal den Reichweiteneinbruch seit dem update und lasse mir dann eine Adresse geben an die sich mein Anwalt wenden kann. Ich gebe jedenfalls nicht kampflos auf arg
Allen bisher noch nicht Geschädigten rate ich, der BMW Werkstatt ein update ausdrücklich zu verbieten.
Grüße,
Seiermann

Seiermann
Beiträge: 194
Registriert: Do 6. Nov 2014, 20:57
Postleitzahl: 67346
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Seiermann » So 23. Feb 2020, 17:30

Hier ist die Antwort auf meine letzte Mail an BMW, in der ich nochmal eingehend die Symptomatik nach dem Software-update beschrieben hatte.

***********************************************
Ihre Verwunderung über den Umstand der neuen Batterieanzeige können wir verstehen.

Die bisherige Software zum Berechnen der Restreichweite wurde von uns als fehlerhaft erkannt, da wichtige Parameter wie Alterung, Fahrverhalten und Außentemperatur nicht in die Berechnung der Restreichweite eingeflossen sind.

Wir empfehlen Ihnen, den Akku Ihres BMW C evolution zunächst einige Male weitgehend leer zu fahren. Mit den anschließenden Vollladungen adaptiert sich der Akku. Dies in Verbindung mit den bald höheren Außentemperaturen wird auch die Restreichweite wieder näher an die Werte bringen, welche sie vor dem Update hatten.

Eine Rückprogrammierung ist nicht möglich.
************************************************
Kein Wort dazu, dass die angezeigte Restreichweite von 30-18% Akkukapazität gleich bleibt plemplem
Mal sehn wie sich der Akku "adaptiert". Ich habe wenig Hoffnung...

Grüße,
Seiermann

Wake
Beiträge: 37
Registriert: Di 14. Jul 2015, 19:49
Postleitzahl: 8000
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Wake » Do 27. Feb 2020, 14:01

Zu den geschilderten Software-Updates hab ich eine Frage:

Ist es für den Laien ohne zusätzliche Hard- und Software möglich, das aktuelle Sortware-Release abzulesen. Wenn nicht, dann kann der Händler updaten, wie er will und man hat keine Interventionsmöglichkeit. Danke im Voraus für die Antwort.

Grüsse, Wake

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Ojo » Fr 28. Feb 2020, 07:28

Wake hat geschrieben:... ist es für den Laien ohne zusätzliche Hard- und Software möglich, das aktuelle Sortware-Release abzulesen. ...
Nein.
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 26.000 km
BMW R1250GS Adv. HP 06/2019

Seiermann
Beiträge: 194
Registriert: Do 6. Nov 2014, 20:57
Postleitzahl: 67346
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Seiermann » Mo 2. Mär 2020, 19:21

Wake hat geschrieben:
Do 27. Feb 2020, 14:01
Zu den geschilderten Software-Updates hab ich eine Frage:

Ist es für den Laien ohne zusätzliche Hard- und Software möglich, das aktuelle Sortware-Release abzulesen. Wenn nicht, dann kann der Händler updaten, wie er will und man hat keine Interventionsmöglichkeit. Danke im Voraus für die Antwort.

Grüsse, Wake
Wenn man noch in der Garantie drin ist und diese nicht verlieren will, muss man das update wohl machen lassen. Ansonsten darauf hinweisen dass auf keinen Fall ein update gemacht werden darf und wenn dann erst nach ausdrücklicher Zustimmung. Die neue Software-Version zeigt mir die verbrauchten Wattstunden/km an, das hatte ich vorher nicht. Möglicherweise kann man daran die Version erkennen scratch
Grüße,
Seiermann

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Ojo » Di 3. Mär 2020, 16:58

Seiermann hat geschrieben:
Mo 2. Mär 2020, 19:21
... Die neue Software-Version zeigt mir die verbrauchten Wattstunden/km an, das hatte ich vorher nicht. ...
Diese Anzeige habe ich auch, und bei meinem C evo LR wurde in 11/2019 beim Jahresservice kein Software-Update durchgeführt. Dann hat mein C evo dieselbe Software-Version wie deiner offenbar schon seit 11/2018, dem Zeitpunkt des vorletzten Jahresservice.
C_evo_Wh_Anzeige_20200303.jpg
Wh/km
Bezüglich der Reichweite kann ich dir und C1190 Hoffnung machen, und die von BMW projizierte Verbesserung bei steigenden Temperaturen bestätigen. Das Foto habe ich heute morgen bei +4° C aufgenommen. Am Sonntag bei +13° C konnte ich 154 km weit fahren und hatte noch 10% Speicherkapazität übrig.
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 26.000 km
BMW R1250GS Adv. HP 06/2019

Seiermann
Beiträge: 194
Registriert: Do 6. Nov 2014, 20:57
Postleitzahl: 67346
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Seiermann » Di 3. Mär 2020, 20:35

Danke für die Aufmunterung Ojo. Da bin ich mal gespannt, bin seit Wochen aus Frust gar nicht mehr gefahren. :evil:

Michel
Beiträge: 12
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:56
Postleitzahl: 86701
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Michel » Fr 10. Apr 2020, 13:48

Hallo

Bin gerade dabei einen “c“ von einem Händler blind zu kaufen aber mit zweijähriger “CAR GARANTIE BIKE“.
Der Roller ist EZ 10.2015 und ist erst 5k gelaufen. Die Displayanzeige auf einem Foto beunruhigt mich allerdings ein wenig! Im ECO PRO Modus ist bei einer 91%SOC eine Reichweite von nur noch 79km angegeben. Sind die Zellen die BMW verbaut wirklich so schlecht? So etwas kenne ich von meiner Zero nicht nur das leidige Thema mit der SOC ist dort auch das gleiche. Beim Update ist die Anzeige mal zu gebrauchen oder auch nicht. Ich habe mir dann angewöhnt nur noch nach der HV-Spannung zu fahren die wird ja auch beim Evolution angezeigt! Wie weit liegen da die Werte auseinander ???

MfG

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

Batteriekapazität

Beitrag von Ojo » Sa 11. Apr 2020, 07:00

Hallo Michel,

was an teuren Komponenten an einem C evo kaputt gehen kann, sind die Hochvoltbatterie, der E-Motor und das Ladegerät. Bezieht sich die Car Garantie auch auf alle diese Teile?

Die Anzeige auf deinem Foto bedeutet, dass dir im EcoPro-Modus noch ca. 87 km bei 100% Ladung zur Verfügung stehen. Im Road- oder Dynamic-Modus sind es dann ca. 80 km. Damit liegt der Wert noch innerhalb der BMW-Garantievorgaben (mind. 70% Batteriekapazität nach 5 Jahren seit Erstzulassung des Fahrzeugs).

Ob die Zellen, die BMW verbaut, schlecht sind, kann ich nicht beantworten, weil ich keinen Vergleich habe.
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 26.000 km
BMW R1250GS Adv. HP 06/2019

Michel
Beiträge: 12
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:56
Postleitzahl: 86701
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Michel » Sa 11. Apr 2020, 08:08

Morgen

Ich habe bei zwei Händlern nachgefragt. Versichert ist alles außer Verschleißteile und die HV-Batterie. Kosten würde das für zwei Jahre 300€

Lässt sich so ein Ladegerät nicht Instand setzen? Bei Zero ist das Ladegerät im Außenbereich und somit innen vergossen. Eine Instandsetzung eigentlich unmöglich! Beim Evolution müsste das doch möglich sein! Instand gesetzte Komponenten mit verbesserten Baugruppen sind nicht nur billiger sondern auch noch langlebiger.

Benutzeravatar
Ojo
Beiträge: 317
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Postleitzahl: 71069
Motorrad Scooter: C evolution LR
Wohnort: Sindelfingen

Batteriekapazität

Beitrag von Ojo » So 12. Apr 2020, 07:26

Michel hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 08:08
Lässt sich so ein Ladegerät nicht Instand setzen?
Bestimmt, wenn man weiß, wie es geht und eine Schlagzeile wie "Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden wegen eines Feuers, das durch ein unsachgemäß repariertes Elektro-Motorrad verursacht wurde." nicht fürchten muss.

Ob das ILM (Integriertes Lademodul) beim C evo geöffnet werden kann, weiß ich nicht. Es befindet sich unter dem Sozia-Platz. In der Reparatur-CD-ROM von BMW steht "Defekte Kabel und Bauteile erneuern. Eine Reparatur ist nicht zulässig."

Zur Info: viewtopic.php?f=25&t=2245
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 26.000 km
BMW R1250GS Adv. HP 06/2019

Michel
Beiträge: 12
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:56
Postleitzahl: 86701
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Michel » So 12. Apr 2020, 09:10

Ojo hat geschrieben:
So 12. Apr 2020, 07:26
Bestimmt, wenn man weiß, wie es geht und eine Schlagzeile wie "Mehrere hunderttausend Euro Sachschaden wegen eines Feuers, das durch ein unsachgemäß repariertes Elektro-Motorrad verursacht wurde." nicht fürchten muss.

Alle Hersteller haben auch mit intakten FZG mit Bränden zu kämpfen
Das gehört bei der Technik mit dazu leider! rauch

Michel
Beiträge: 12
Registriert: Fr 10. Apr 2020, 10:56
Postleitzahl: 86701
Motorrad Scooter: C-Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Michel » So 12. Apr 2020, 10:04

Ojo hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 14:27
Man kann z.B. einzelne Batteriezellen oder einzelne Speichermodule durch Neuteile ersetzen, um den Kapazitätsverlust zu beseitigen.
Es können nur die drei Speichermodul ersetzt werden und nicht die einzelne Zelle.
Bei der Aktion werden dann noch mindestens 69AW fällig.

Benutzeravatar
Solution
Beiträge: 98
Registriert: Di 3. Jun 2014, 21:24
Postleitzahl: 11000
Motorrad Scooter: C Evolution

Re: Batteriekapazität

Beitrag von Solution » Mi 17. Jun 2020, 12:14

Ein herzliches Hallo an alle! Ich möchte mich nach langer Zeit wieder zu meinen Erfahrungen mit dem CEvo melden. Ich nehme dieses Thema, weil es meistens um die Batterie geht. Besondere Grüße an die sehr erfahrenen CEvo-Fahrer der ersten Stunde.

Software-Update
Dieses mehrfach behandelte Update wurde bei meinem CEvo im Dezember 2017 installiert. An dem Tag fuhr ich mit 100% Ladestand 30km zum Freundlichen zum Service. Dort angekommen zeigte mir der Ladestand noch die üblichen 70% an. Die Landestandsanzeige korrelierte bis dahin weitestgehend mit der Fahrtstrecke. Als ich ihn am nächsten Tag abholte, hatte er 10 km mehr auf dem Zähler und der Freundliche(?) hatte nicht nachgeladen. Als ich losfuhr zeigte mir die Batterie nach 500m Fahrtstrecke noch 25% Ladestand an (!?!). Ich zögerte verdutzt mit der Weiterfahrt. Dann schaltete ich auf die Hochvoltspannung um. Die zeigte noch 140 Volt an. Also fuhr ich sorgenfrei aber etwas verärgert über das Update weiter.

Reichweite und Fahrzeugcharakteristik
Wegen Winter und anderen Dingen stand der Roller dann häufig. In den nächsten 2,5 Jahren kam er nur selten zum Fahren (nur ca. 800km). Leider und ärgerlicher Weise zeigte die Ladestandsanzeige mit dem Tag des Updates immer schon nach 1km Fahrtstrecke (in einer 30er-Zone!) teilweise nur noch etwa 70% und nach 5km nur noch ca.55% Restbatteriekapazität an. Zunächst traute ich mir gar keine "längeren" Strecken mehr zu. Nach und nach merkte ich aber, dass die Fahrstreckenkapazität einer 100%-Ladung immer noch etwa 90 bis 110 km betrug. Auch nach längeren Standzeiten. Ich verließ mich dann mehr auf die Anzeige der Hochvoltspannung. Die ist deutlich stabiler und nimmt auch mal wieder zu wenn man rekuperiert. Nach dem Update beschleunigte der Roller schlechter und die Rekuperationsbremswirkung war auch schwächer. Das hat mich alles sehr geärgert, weil die Fahrzeugcharakteristik deutlich weniger dynamisch war. Verkaufen war aber nicht mehr möglich: Wer würde schon ein Elektrofahrzeug kaufen, welches nach 1km Fahrtstrecke nur noch 70% Batteriekapazität anzeigt. Interessenten würden sofort glauben, dass die Batterie defekt sei. DANKE BMW! Seither kam der Roller nicht mehr zum Freundlichen. Weil auch keine(!) andere Werkstatt dabei geht, obwohl sie's dürften, mach ich das wieder selbst.

Hochvoltbatterie
Im Oktober 2019 wollte ich einen 67km entfernt wohnenden Kumpel überraschen. Aber der war dummerweise nicht zuhause (autsch!). Ich fragte freundlich beim Nachbarn, lud 30min im Gartenschuppen nach und fuhr dann unverrichteter Dinge vorsichtig heim. Zuhause mit 0% angekommen habe ich den Roller wie üblich auf kleinster Stufe auf 100% aufgeladen und dann für den Winter eingemottet. Im Februar schaltete ich wie bisher auch mal für 'ne Weile die Zündung (Zündung?) ein und lud die Bordbatterie drei Stunden nach. Danach zeigte die Hochvoltbatterie nur noch 53% Restkapazität an (wieder autsch!). Ich schloß den Roller an und lud ihn. Nach der angezeigten Ladedauer von 2:20 zeigte er 57% Restkapazität an. So langsam wurde es verwirrend! In der kommenden Zeit fuhr ich den Roller dann einige Male fast leer und lud ihn dann jeweils wieder bis zum Ladeende auf. Das waren zunehmende Werte von 63%, 73%, 78%, 87%, 91% und beim letzten Mal 93%. Es findet also wohl irgendeine Art Batterie- oder Softwaremapping statt. Die einzige Konstante war die Hochvoltbatteriespannung. Die ist ein treuer und zuverlässiger Begleiter.

Hochvoltfehler
Nachdem wir (der CEvo und ich) vor zwei Wochen mal 50km bei 90 bis 120km/h NonStop auf der Autobahn unterwegs waren, hatte ich plötzlich eine Hochvoltfehleranzeige mit gleichzeitigem Leistungsmangel. Nach 5 Sek war alles wieder gut und nach 20 sek kam der Fehler wieder. Das wiederholte sich 3 bis 4 mal. Jetzt hatte ich nur noch 8kW Leistung zur Verfügung was mich 2km mit ca. 90km/h zur nächsten Ausfahrt auf eine Kraftfahrtstraße brachte. Inzwischen hatte ich nur noch max 5kW Leistung zur Verfügung (ca. 75km/h). Dann kam die Ausfahrt in die Ortschaft (schwitz!). mit 3kW und etwa 45km/h kam ich zu Hause mit 12% Restbatteriekapazität an. Ich lud den Roller wie üblich (er kündigte mir 5h Ladezeit an). Nach 5h kam ich wieder und sah: er hatte nicht geladen. Nächsten Tag beim Freundlichen angerufen und Fahrzeug ein paar Tage später einschleppen lassen. Analyse-Resultat kurzgefasst: Es war kein Fehler hinterlegt. Auch die Ferndiagnose aus München zeigte keine Fehler. Der Freundliche tut mir echt leid: verdient kein Geld an den Elektrorollern und hat die ganze Arbeit damit. Die haben noch 20 km Probefahrt gemacht, 2 mal aufgeladen: kein Fehler (?!?). Ich habe den Roller wieder abgeholt und natürlich gleich wieder leergefahren bis 5%. Und er fährt und macht Spass wie eh und jeh. Wird wohl ein Temperaturfehler gewesen sein nach 50km Autobahn.

Alles in allem immer noch ein tolles Fahrzeug. Mehr als 6 Jahre habe ich den Roller jetzt und bin immer noch sehr zufrieden. Schwiergkeiten, die bisher aufgetreten sind, hatten nie etwas mit der Hartware zu tun. Allerhöchstens vielleicht eine schlechte Kühlung der Elektronik. Mich hat allerdings immer die Software viel mehr irritiert. Die inkonsistenten Anzeigen führen zu Unsicherheiten und der sich mit Updates ändernde Fahrzeugcharakter ist einfach nur ärgerlich.

Freundliche Grüße an alle ins Forum sendet

Solution

Antworten