Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Der BMW C - Evolution - Elektrosooter im allgemeinen.

Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Silver01 » Sa 24. Aug 2019, 12:03

Hallo zusammen,


wie es sich gehört möchte ich mich vorab kurz vorstellen :)

Bin 52jähriger Familienvater und fahre bereits seit einigen Jahren diverse Motorräder (Tourer und auch sportliche)- da ich mich bei so richtig zwischen einem Motorrad und einem Maxi Scooter entscheiden konnte- und dadurch immer mal wieder das eine oder anderen genutzt und besessen habe, bin ich vor 2 Jahren zur Honda Integra 750 gekommen.Ist ein -meiner Meinung nach guter Kompromiss zwischen einem "normalen" Motorradtourer und einem Maxi Scooter, sparsam-Super Fahrwerk und durch das Gepäcksysetem auch mal für etwas grössere Einkäufe geeignet. Ich nutze die Maschine für meine täglichen Fahrten hin und zurück zum Arbeitsplatz (einfach 16km- 2 mal täglich) und nach Feierabend für kleinere Besorgungen und auch mal eine kleine Tour.

Da ich schon immer von neuen Techniken begeistert war bin ich vor kurzem auf die "Idee" gekommen mir einen C Evolution für meine Fahrten zur Arbeit anzuschauen- ich erhoffe mir davon einerseits Kosteneinsparung , andererseits Emmissionsfreiheit und umweltfreundliches Pendeln für meine zwecke.

Ich komme aus dem Donnersbergkreis, hier sind wunderschöne Motorradstrecken vorhanden und die Reifen meiner bisherigen Maschinen sind durchwegs schön gleichmäßig runter gefahren worden :) Das bringt mich auch direkt auf die erste Frage zum C Evolution- wie gut oder weniger gut ist das Fahrwerk im Vergleich zu anderen Maxi Scooter oder sogar einem regulären Motorrad?

Für mich ist das ein sehr wichtiger Punkt unter den anderen Aspekten, denn Spass soll das ganze natürlich auch bringen. Ich habe aktuell ein Angebot eines Privatverkäufers vorliegen, Eckdaten sind EZ 2016, ca. 1500km- soll 8000 EUR unterste Grenze bringen. Was mich etwas stört an dem Angbeot ist dass die Maschine ausser zur Übergabeinspektion bisher keinen BMW Händler gesehen hat...Bin gestern kurz probe gefahren und muss ganz herrlich sagen dass mir - bei der kurzen Fahrt, selbst der Eco Pro Modus sehr zugesagt hat, geniale Sache mit der Rekuperation!

Auf was sollte oder muss ich bei der C Evolution besonders bei einem Gebrauchtkauf achten?Für mich ist die Maschine schon Neuland ud meistens gibt es ja bei diversen Modellen immer bereits bekannte Schwachstellen auf die man ein Auge werfen sollte. Angefixt bin ich auf den Fall davon ;)


Gruß

Andy
Silver01
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 08:05

Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Werbung

Werbung
 

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Schwarzwaldmax » Sa 24. Aug 2019, 12:55

Hallo Andy,
Siehe hier Kapitel 13 ab Seite 135.

https://manuals.bmw-motorrad.com/manual ... 816_00.pdf

alle 10000 Km oder einmal im Jahr.

Gruß ehemaliger Bmw Scooter Fahrer.
Gruß aus Württemberg BMW geschädigt
Schwarzwaldmax
 
Beiträge: 215
Registriert: Di 21. Okt 2014, 11:00

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Ojo » Sa 24. Aug 2019, 19:57

Hallo Andy,

mein Tipp zu deinem "Angebot": Finger weg! Wenn mit der Hochvoltbatterie, dem Ladegerät oder dem E-Motor etwas nicht stimmt, greift die großzügige BMW-Garantie nicht, weil der C evo nicht mindestens einmal im Jahr gewartet wurde. Dann wird die Angelegenheit richtig teuer.

Das Fahrwerk meines C evo ist im Vergleich zum Fahrwerk meiner GS Adv. eine Offenbarung. Aber für die Fahrt zum Dienst und zurück reicht's. Das Fahrgefühl ist fantastisch, deswegen gebe ich meinen C evo nicht wieder her. Der jährliche Kundendienst kostet mich ca. 90,- €. Daher verstehe ich nicht, warum der Eigentümer bzw. Besitzer deines Angebots sich diesen gespart hat.

Das ist m.E. der einzige Punkt auf den du unbedingt achten solltest: der jährliche Besuch beim BMW-Partner, der im Kundendienstheft nachgewiesen sein muss. Die Bremsbeläge und -scheiben werden wegen der Rekuperation nahezu nicht benötigt. Sichtkontrolle des Fahrzeugs, der Reifen und des Ladekabels ist obligatorisch.

Aufgrund persönlicher Erfahrung als Ganzjahresfahrer empfehle ich dir einen C evo mit hohem Windschild, Heizgriffen und dem Komfortsitz.
Schöne Grüße von
Ojo
C evo Long Range 03/2017 > 16.000 km
BMW R1250GS Adv. HP 06/2019
Benutzeravatar
Ojo
 
Beiträge: 222
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 18:10
Wohnort: Sindelfingen

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon ssssm » Sa 24. Aug 2019, 20:02

Herzlich Willkommen,

ich würde keinen C Evolution kaufen, der nicht Scheckheftgepflegt wurde. Ganz oft werden Reperaturen auf Kulanz durchgeführt...aber nur bei Nachweis des Serviceheftes. Also Finger davon...mein Rat.

VG
ssssm
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 31. Aug 2017, 08:10

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Silver01 » Sa 24. Aug 2019, 21:12

Seine Aussage dazu:

"Er hätte nur wartungsfrei gelesen und deswegen an so etwas nicht gedacht.....das Fahrzeug selbst ist auch erst seit April in seinem Besitz- verstehe ehrlich gesagt auch nicht wieso die Vorbesitzer ebenfalls den Evolution nicht einmal zum BMW gebracht haben...


Gut, nun habe ich noch ein Alternativangebot gefunden, zwar mit knapp 6000km und 1 Jahr älter, auf dem Tacho- dafür aber mit 5 Einträgen im Scheckheft und vor kurzem gewechselten Lenkkopflager- kosten soll mich das gute Stück 8100 EUR, und ich hätte 370km einfache Fahrt dort hin.Heizgriffe sind drin, Topcase Halterung ebenfalls (wenn dann kommt mir da eh eins drauf). Was meint Ihr dazu? Sind die Preise überhaupt ok, oder eher hoch angesetzt?Das teil ist ja schon eher ein "Exot" und ich de3nek so gross wird die Nachfrage auf dem Gebrauchtmarkt danach nicht sein, oder? Muss es jetzt auch nicht unbedingt sofort haben, meine Integra läuft ja ohnehin wie ein Uhrwerk.Aber wenn man sich mal was in den Kopf gesetzt hat- na ja, ich denke Ihr wisst was ich meine :)

Also eine Preisbewertung oder Orientierung wäre mal nicht schlecht von eurer Seite aus.....
Silver01
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 08:05

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Romiman » Mo 26. Aug 2019, 12:13

Der Preis ist realistisch. Vom C-Evo gibt's ja auch nicht viele, und er ist nunmal (neu wir gebraucht) so ziemlich das teuerste, was sich noch "Roller" nennt.
(Ein LR gibt's kaum unter 12.000, da lohnt es sich schon fast, die 3 Riesen noch drauf zu legen und einen Neuen zu nehmen...)
Unglaublich: Roller, made in Germany!
Benutzeravatar
Romiman
 
Beiträge: 510
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 21:15

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Werbung


Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Silver01 » Mo 26. Aug 2019, 12:52

Ok, aber die teile stehen ja teils monatelang in den Anzeigen drin- daher meine Aussage mit dem "Exot" :)
Silver01
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 08:05

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Olli81BS » Di 17. Sep 2019, 08:05

Silver01 hat geschrieben:Ok, aber die teile stehen ja teils monatelang in den Anzeigen drin- daher meine Aussage mit dem "Exot" :)


Ich stimme Dir zu, das Problem ist bei einem Gebrauchten sicherlich die Unsicherheit mit der Batterie nach 5 Jahren: BMW garantiert im Zeitraum von 5 Jahren und meines Wissens nach einer Laufleistung von bis zu 50.000 km, das die Batterie mindestens 70% Kapazität hat, wenn nicht gibts eine Neue.

Mich hat damals vom Gebrauchtkauf (die meisten stehen ja als gebrauchte Vorführer beim Händler) abgehalten, das mir keiner der Händler sagen konnte oder wollte, was nach den 5 Jahren im Falle eines Akkudefektes passiert, ebenso ist für mich die LR-Variante rein vom Kopf her die einzige Option gewesen, da ich jeden Tag zwischen 60 und 100km in Braunschweig unterwegs bin, und so definitiv immer sicher und ohne Kapazitätsprobleme ans Ziel komme.

Wenn Du erstmnal eine C-Evo hast wirst Du den Kauf garantiert nicht bereuen.. :)G

Was mich noch interessiert: Du schreibst das Lenkkopflager wurde bei der einen Gebrauchten getauscht, was war die Ursache? Etwa das Flattern des Lenkers, sobald man diesen loslässt? Und hat das was gebracht?
Ich frage deshalb, da mein Freundlicher in Braunschweig genau diese Reparatur bei mir auf Garantie ablehnt, da das wohl so sein soll.

Viele Grüße,
Olaf
Olli81BS
 
Beiträge: 19
Registriert: So 25. Nov 2018, 11:28

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Silver01 » Di 17. Sep 2019, 09:07

Ich kann dir leider zu dem Lenkkopflager nichts sagen, da ich danach nicht extra gefragt habe. Allerdings ist meine Kaufentscheidung für einen Evo erstmal auf Eis gelegt, nach mehrerem drüber schlafen bin ich zu der Erkenntnis gekommen dass das teil für mich einfach noch viel zu hochpreisig ist- auch bin und war ich mir nicht sicher ob er wirklich für meine Ansprüche das richtige ist. Und da die Gebrauchtangebote eigentlich quasi Monate oderlänger in den Inseraten stehen gehe ich davon aus dass so ein Exot auch scher schwer wieder zu verkaufen ist falls man dann doch fest stellt dass es eigentlich nicht das ist was man erwartet hat. Ich beobachte den Markt mal weiter und wenn ein faires und richtig gutes Angebot dabei ist- wer weiss, dann könnte es doch meiner werden :)


Aber aktuell für die Preisvorstellungen eher weniger- ich geniesse weiter meine Integra 750, die auch nur 3,2-3,4 Liter schluckt und mich auch weiterhin begleiten wird.
Silver01
 
Beiträge: 4
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 08:05

Re: Unsicherheit vor dem Gebrauchtkauf eines C Evolution...

Beitragvon Romiman » Di 17. Sep 2019, 19:43

Silver01 hat geschrieben:... Gebrauchtangebote eigentlich quasi Monate oderlänger in den Inseraten stehen...

Ist ja im Moment nur der eine aus Brühl. Das der nicht weggeht, liegt wohl in der zu hohen Preiserwartung. Der hat schon über 10.000km runter und ist ohne Garantie, da privat. Und es ist Saisonende.
Da würde ich lieber 3000€ drauf legen und einen ganz Neuen nehmen...

Für 12.000 gab es auf mobile.de schon anderthalbjährige mit 2000km Laufleistung und min. 1 Jahr Garantie vom Händler.
Unglaublich: Roller, made in Germany!
Benutzeravatar
Romiman
 
Beiträge: 510
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 21:15


Zurück zu C - Evolution - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste