Nachfolger des C 650 GT/Sport

Alles rund um die BMW-MAXI-SCOOTER, und alles was noch mit den BMW-MAXI-SCOOTER zu tun hat.

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Bärle » Sa 3. Mär 2018, 14:28

Für mich würde es genügen, wenn sie den Roller(C 600 Sport) so weiterbauen, nur um ca.50 Kg leichter Fahrfertig!
Dann braucht man nicht mehr Leistung und weiteren Schnickschnack! Dieses ganze elektrische Gedöns macht es nur noch schwerer und empfindlicher. ThumbUP
Je mehr Kurven desto besser!
Ducati M900ie
BenelliTrek 1130
BMW C600Sport

mfg rainer
Benutzeravatar
Bärle
 
Beiträge: 515
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 16:20
Wohnort: Ingolstadt

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Werbung

Werbung
 

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Espoo » So 4. Mär 2018, 09:00

Meine Wünsche:

- 10...20 kg abspecken (@Bärle: mehr würde unbezahlbar)
- Full LED Scheinwerfer, es leuchten beide (!)
- Feststellbremse mit Hand zu betätigen (ich hasse es, nicht mit ausgeklapptem Seitenständer rangieren zu können und an der abschüssigen Kreuzung bei langer Rotphase die Bremse festhalten zu müssen)
- Verbrauchsreduktion um 0,5l/100km
- Fahrleistungen mindestens wie bei "altem" Modell
- etwas weniger Last auf dem Vorderrad

Trotz (in meinem Fall) hoher Pannen- und Reparaturanfälligkeit bin ich im Großen und Ganzen zufrieden und sehe keine Alternativen von der Konkurrenz.

Gruß
Espoo

“Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung, und die ist die falsche."


Umberto Eco, Das Foucaultsche Pendel
Espoo
 
Beiträge: 109
Registriert: Fr 5. Feb 2016, 18:43
Wohnort: Dresden

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon FredvomJupiter » Mo 5. Mär 2018, 06:56

Hubi hat geschrieben:Wünschen kann man sich alles, aber nicht alles ist sinnvoll und vieles verteuert unnötig den Preis.


und wie man an diesem fred sieht, gehen die Wünsche weit auseinander, also nicht einfach umzusetzen für den Hersteller...

Hubi hat geschrieben: 2) eine zweite Steckdose (Batterie ladbar)

kann ich gar nicht nachvollziehen: ich erwarete ´ne vernünftige Batterie! Ich bin 12 Jahre Burgman (3 Stück) gefahren, teilweise mit Saisonkennzeichen. Batterie laden? Fehlanzeige, völlig überflüssig!

Hubi hat geschrieben:Größerer Motor oder Tank? Nein, danke.
Ich lasse mir Zeit und mache gerne öfters eine Pause :-)


Ja, bitte! Pause kann man auch ohne Tankstopp machen :lol:

Und die Naviposition ist ´ne Katastrophe - nein: ein Sicherheitsrisiko, da muss dringend was passieren!
beste Grüße
von Fred und seiner Black Pearl
FredvomJupiter
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 11:05
Wohnort: Eckernförde

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon ronne » Mo 5. Mär 2018, 08:48

Was heißt eine vernünftige Batterie?
Die Zeiten ändern sich, heutzutage ist die Batterie ein Verschleißteil.
Bei der Menge an Steuergeräten die ein Fahrzeug heute hat ist das ja auch kein Wunder.
ronne
 
Beiträge: 288
Registriert: Do 29. Okt 2015, 09:43

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon dieter2008 » Mo 5. Mär 2018, 12:09

Eine zweite Steckdose lässt sich bei den vorhandenen Modellen für ein paar Euro nachrüsten.
Wer hat denn hier Probleme mit seiner Batterie? Ich habe darüber noch nichts gelesen.

Das Navi gehört bei einem modernen Zweirad ins Cockpit und nicht irgendwo an den Lenker.
Gruß aus Baden
Dieter


C 650 GT schwarz - EZ 01/14 - Highline-Ausstattung - Alarmanlage - TomTom Rider 40
Wunderlich Handprotektoren
Benutzeravatar
dieter2008
 
Beiträge: 162
Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:43
Wohnort: Kämpfelbach

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon harte.landung » Mo 5. Mär 2018, 12:49

Nur mal so rein interessehalber...warum wünschen sich so viele einen Bremskraftverstärker?
Ich hatte sowas mal an meiner K1200GT und das war nur laut und lästig, von höherer Bremswirkung hab ich nicht wirklich was gemerkt. Das wurde auch bei den Folgeserien wieder verworfen.

Meine Wunschliste:

- Tempomat
- ESA Fahrwerksverstellung
- wartungsfreier Riemen der nicht nach 20k km teure Wartungen erzwingt
- Display wie im 400er (oder vergleichbar, vor allem möglichst frei konfigurierbar)
- Hill-Hold oder Feststellbremse unabhängig vom Seitenständer
- Rückwärtsgang wie beim C-Evolution ;)
- Keyless System
harte.landung
 
Beiträge: 56
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:00

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Werbung


Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Benno » Mo 5. Mär 2018, 14:40

harte.landung hat geschrieben:Nur mal so rein interessehalber...warum wünschen sich so viele einen Bremskraftverstärker? ...


Ich habe ihn mir gewünscht, weil ich die Handkräfte an unserem Roller als zu hoch empfinde. "Zweifingerbremse" geht anders.
---------------------------------
Grüße aus dem Münsterland
Benno aus Dülmen
Benutzeravatar
Benno
 
Beiträge: 814
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 10:29
Wohnort: Dülmen

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Firemann » Mo 5. Mär 2018, 16:21

Für mich wäre das Fahrwerk und die Ergonomie vom 650GT und die Motor/Antriebseinheit vom Burgman 650 die ideale Kombi. Ich trauere ein wenig dem seidenweichen Lauf des Motors und dem verzögerungsfreiem Antrieb des Burgman hinterher :cry:
Gruß und unfallfreie Bild
Firemann
 
Beiträge: 21
Registriert: Fr 7. Jul 2017, 06:50

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Wemser » Mo 5. Mär 2018, 16:50

Also, was unbedingt her muß, sind:

1. Voll LED Licht mit Doppelscheinwerfer
2. Handfeststellbremse
3. besseres Cockpit mit Navi
4. Abspecken, oder Rückwärtsgang

Gruß Peter
Benutzeravatar
Wemser
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 17:46
Wohnort: 39326 Wolmirstedt

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Romiman » Mo 5. Mär 2018, 16:54

Firemann hat geschrieben:... Fahrwerk ... Ergonomie vom 650GT und ...Motor/Antriebseinheit vom Burgman 650 ...ideale Kombi. ...trauere ...seidenweichen Lauf des Motors u... verzögerungsfreiem Antrieb des Burgman ...

Da geh ich voll mit!
Mir kommt es beim BMW auch so vor, als ob sie damals beim Konstruieren keinen TMax (denn dessen Motorlauf wäre ja auch voll OK), sondern eine Ducati Monster da hatten.
Nur wenn ich an die fürchterlichen Lastwechselreaktionen des Burgman 650 denke, bin ich mit dem rauhen Antrieb des BMWs wieder einigermaßen versöhnt...
Und natürlich dürfte die Burgi-E-Vario im BMW nicht das Vario-Riemen-Dilemma haben wie am Suzuki...
Unglaublich: Roller, made in Germany!
Benutzeravatar
Romiman
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 20:15

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon bmw-ernie » Mo 5. Mär 2018, 17:17

Die moglichkeit warme luft from radiator vorne nach die beine zu leiten mit einer klappe oder sowass
Vielleicht sogar eine ventilator so das es ach funzt bei niederige geschwindigkeiten

Bessere ruckenstutzen fur der fahrer

indukatieves laden in einer der klappen

Festes navi das nicht geklaut werden kann

Intelligenter bremse die voraus schaut
Benutzeravatar
bmw-ernie
 
Beiträge: 43
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 17:45

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon ronne » Mo 5. Mär 2018, 17:23

Aber ihr denkt schon noch daran das wir ein Zweirad fahren und das nicht "fahren lassen" wollen?
ronne
 
Beiträge: 288
Registriert: Do 29. Okt 2015, 09:43

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Dolderbaron » Mo 5. Mär 2018, 17:52

ronne hat geschrieben:Aber ihr denkt schon noch daran das wir ein Zweirad fahren und das nicht "fahren lassen" wollen?




clap clap clap clap clap clap

ThumbUP

winkG

Gruss
Dolderbaron
Scooter fahren ist die pure Lust am Leben und die schönste Nebensache.
Benutzeravatar
Dolderbaron
 
Beiträge: 998
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 13:49
Wohnort: 8427 Freienstein Schweiz

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon Hubi » Mo 5. Mär 2018, 20:01

ronne hat geschrieben:Aber ihr denkt schon noch daran das wir ein Zweirad fahren und das nicht "fahren lassen" wollen?


JA, ich denke das ist das Allerwichtigste.
Fahren, geniessen :-)
Benutzeravatar
Hubi
 
Beiträge: 129
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 16:17

Re: Nachfolger des C 650 GT/Sport

Beitragvon FredvomJupiter » Di 6. Mär 2018, 07:02

ronne hat geschrieben:Aber ihr denkt schon noch daran das wir ein Zweirad fahren und das nicht "fahren lassen" wollen?


Genau, deswegen braucht es auch ein Navi, das im Blickfeld des Fahrers ist, damit ich entscheiden kann, ob ich dem "Vorschlag" des Navis folge oder lieber einen anderen Weg einschlage :arrow:
beste Grüße
von Fred und seiner Black Pearl
FredvomJupiter
 
Beiträge: 104
Registriert: Mo 5. Nov 2012, 11:05
Wohnort: Eckernförde

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke - BMW-MAXI-SCOOTER.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast